Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, September 29, 2020

Die Zukunft...

 

Okay, weil 2020 unter den Jahren das Gegenstück zu einer geschenkten Heino-Platte unter den Geburtstagsgeschenken ist, stelle ich mich auf folgende weitere Entwicklung ein:
1. Trump wird abgewählt, verzögert aber die Amtsübergabe
2. Während der Unruhen in den USA im Jan 2020 greift China das freie und demokratische Taiwan an.
3. Ein Marschflugkörper der Kommunistischen Partei Chinas (der chin. Staat hat kein Militär, das gehört alles der Partei!) findet seinen Weg zu meinem Wohnblock.
4. Ich stelle fest, dass das Leben nach de Tode wirklich aus unzähligen Familienessen im Restaurant besteht (träume das regelmäßig).
5. Onkel Herbert will, wie schon zu Lebzeiten, nie bezahlen und verschwindet immer, bevor die Rechnung kommt.

Kommentare:

Tamasü hat gesagt…

1. Trump bleibt. :-)
2. Ich vermute, die Unruhen in den USA werden vor allem 2021 auftreten, egal wer gewinnt.
3. Falls Du, wie mein Kumpel, mit Sicht auf eine Flugabwehrbatterie wohnst, würde ich einen Umzug in Betracht ziehen. Andererseits, wer früher stirbt, ist länger tot.
4. Ich wünschte ich hätte auch so nette Träume. In meinen geht es eher um Einbrüche, Raubüberfälle und kriminelle Banden. Deswegen bin ich noch in Taiwan.
5. Vorsorge: Jetzt noch jede Menge Geistergeld verbrennen. (Beim echten hilft vielleicht die Frau.)
6. Wir sollten Gleichgesinnte finden und auf eine sehr abgelegene Insel im Pazifik ziehen. (Eurasien war nie im Krieg mit Ozeanien!)

Fabian hat gesagt…

Nach langer Zeit des nur Lesens aber nicht schreibens (nachdem ja mein letzter Kommentar irgendwie vom System gefressen wurde, war die Motivation etwas weg :D), nun mal wieder ein kurzes "Hallo" :)

Du hattest in einem früheren Post mal geschrieben, dass einer der meistgelesenen Beiträge der zum Thema Rente ist - das ist ja eigentlich ganz cool, weil ich mich erinnere, dass ich vor ein paar Jahren dazu eine Frage gestellt hatte, woraufhin du ziemlich viel recherchiert und geschrieben hast. So muss ich ja kein schlechtes Gewissen haben, dass ich der Verursacher für ganz viel Arbeit war - es hat dann ja offensichtlich viele Leute weitergebracht (und mir sehr geholfen). Herzlichen Glückwunsch zur Erreichung der Rentenjahre :D

Was ich kurz fragen wollte: Nächsten Monat ziehe ich, soweit nichts mit Pandemie und Co dazwischenkommt, von Deutschland nach Taipei. Ich gedenke dort, zuerst ein Semester etwas Mandarin zu lernen (wobei ich hoffe, dass mir meine japanischen Lesekenntnisse zumindest bei den Hanzi behilflich sein werden...) und würde danach gerne, wie auch in Deutschland, als IT Security Spezialist arbeiten. Da du ja ebenfalls in der IT tätig bist, wollte ich mal fragen, ob du bestimmte Firmen empfehlen kannst, oder aber auch von bestimmten Firmen abrätst.

Da ich kein Mandarin spreche, müsste die Arbeitssprache Englisch sein, was ja scheinbar auch bei internationalen Firmen in Taiwan nicht automatisch gegeben ist. Ich habe bei 104, LinkedIn und Co. schon einige Firmen gefunden (AWS, Trend Micro etc.), aber dachte, es kann ja nicht schaden, einen alten Hasen noch um Rat zu fragen ;-)

Danke dir und Grüße,
Fabian

Anonym hat gesagt…

(von Ludigel)* Laaaange nicht um die Kommentare gekümmert. Zur Zeit kommen wäre ja eher schwierig, wenn auch vielleicht mit Visum noch möglich. Empfehlen kann ich nicht wirklich was. Überall ist man hier der lustige Ausländer und nie ein gleichwertiger Arbeitnehmer, wird oft wieder gefeurt, wenn ein Projekt vorbei ist. Chefs sind Götter und oft Kontrollfreaks. Bezahlung ist nicht allzu viel. Paradiesisch eben.

* Das neue Blog-Interface kriegt die Accounts nicht hin