Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, Juli 28, 2010

INFO: Taxiratgeber Taiwan

Aus gegebenem Anlass hier der Taxiratgeber :-)


Taxis sind gelbe japanische Limusinen in Taiwan. Sehr viel in den Straßen unterwegs. Jeder zweite Taiwanese scheint Taxifahrer zu sein und seine Frau hat nebenher eine Garküche, jedenfalls in den Städten. Immer fängt der Fahrpreis bei 70 Taiwandollar (NTD) an und erhöht sich im 10 NTD-Rythmus oder dergleichen (oder waren es 20?). In den Großstädten kommt man für ein paar hundert NTD quer durch die Stadt (durch 40 in Euro), also besser keine Pauschalpreise vereinbaren, das schlagen Taxifahrer auch fast nie vor. Nachtstunden und Chinese New Year und Fahrten zum internationalen Flughafen Taipei (Taoyuan) sind etwas teurer.
Auf dem Dorfe wollen die Taxifahrer immer frei verhandeln und verlangen laut meiner Frau horrende Summen -Taxameter wollen sie auf dem Lande nicht nehmen. Hier sind die Preise dann wohl ähnlich wie in Deutschland.

 Schnall die Betelnüsse fest, Mr. Laowai is ready to roll...

Eine Fahrt zum International Airport Taipei (Taoyuan) von Taipei City aus kann wohl bei 2000 NT liegen, das sind etwa 50 km. Hier bieten manche Fahrer einen reduzierten Pauschalpreis an. Bis 1500NT lohnt es sich wohl, darauf einzugehen, auch wenn das per se illegal ist.

Schwierig: Wer zum Taipei Inlandsflughafen in Taipei City will hat ohne einheimischen Mittelsmann wohl keine Möglichkeit, dies dem Fahrer begreiflich zu machen. Ausländer, die Airport sagen, werden immer zum International Airport gefahren, der in Taoyuan liegt. 

Taxifahrer fahren bei Ausländern manchmal Umwege, aber die Kosten halten sich in Grenzen. Manchmal fahen sie auch wirklich nur einen schnelleren Schleichweg.

Wechselgeld/Trinkgeld: Man gibt i.d.R. kein Trinkgeld in Taiwan, Taxifahrer sind aber schwierg beim Wechseln und weigern sich manchmal auf den 1000NT-Schein oder sogar den 500NT-Schein bei geringeren Preisen wie 140NT heraus zu geben. 100NT-Scheine und Münzen sind da immer gut. Manch ein Taxifahrer sagt bei 160NT das er kein Wechselgeld hat, wenn man 200NT hin gibt.

Einsteigen und Aussteigen: Man sitzt in der Regel nur hinten, am Besten auch bei 3 Fahrgästen. Nur widerwillig machen die Fahrer den Beifahrersitz frei. Achtung Ekelfaktor: In der Regel steht vorne zwischen den Sitzen ein offener Becher, randvoll mit Betelnusspriem, den der Fahrer da hinein spuckt. Vorsicht mit dem Hemdsaum, wo der rein hängt!
Ist man einmal eingestiegen muss man, auch wenn man es sich anders überlegt (riecht das Taxi eventuell streng nach Speichel-Betelnusspriem?) dem Taxifahrer die Anfangsrate von 70 NTD zahlen, wenn er für einen angehalten hat, die steht ihm gesetzlich zu. Hat der Taxifahrer aber die Fahrt abgelehnt (kommt öfter vor weil sie den Weg nicht kennen!) dann zahlt man nichts.

Ziel angeben: Taxifahrer sprechen meist kein Wort Englisch und verstehen auch kaum die Worte "Airport" oder "Taipei 101", daher hat man ab Besten einen Zettel mit chinesischen Schriftzeichen, der das Ziel beschreibt. Oft kennen die Taxifahrer den Weg nicht und lehnen die Fahrt ab. Im chaotischen Straßensystem Taiwans kennt sich halt keiner so recht aus. Meine Frau habe ich meist am Telefon, wenn ich irgendwo hin will und reiche dem Fahrer dann das Telefon. Nur ein sehr alter Taxifahrer hat einmal danach vor Angst geschlagen. Dabei hatte ich keine spitzen Ohren angeklebt den Tag und das Ding hat auch nicht gebrummt.

Neues Taxi, altes Taxi? Desto älter und schmuddeliger ein Taxi ist, desto versiffter ist es in der Regel auch im Innenraum, bis hin zu Schweiß-, Nikotin- und Bentelnusspriemgestank. Gut sind die großen Ketten, die die großen, blitzsauberen Toyotas fahren und weiße Handschuhe anhaben und wo es innen nach Veilchen duftet. Auch eine der großen Ketten war aber mal im Fernsehen weil ihre Fahrer zu viel diskutierende Kunden verprügelt hatten.

Sachen vergessen: Manche Ausländer haben erlebt, dass Taxifahrer viel Zeit damit zubringen, sie zu suchen, wenn sie etwas im Taxi vergessen haben. Meist ist das Zeug natürlich verschwunden.

Belästigungen/Vergewaltigungen: Als Faustregel sagt man in Taiwan, das eine Frau des Abends nicht allein Taxi fahren sollte, weil ein Teil der Taxifahrer evtl. Ex-Verbrecher ist oder einer Triade angehört und in Taiwan Vergewaltigungen noch immer nicht so ernst genommen werden wie in Deutschland. Jedoch sind scheinbar westliche Ausländerinnen noch nie belästigt worden, von einer verbalen Belästigung abgesehen, die im Ausländerforum Forumosa.com berichtet wurde und bei der der Taxifahrer nach Gutsherrenart bei seinen beiden Mitfahrerinnen die Oberweite taxierte und kommentierte. Die Damen haben die Fahrt sofort abgebrochen, den Fahrer aber bezahlt, wenn ich mich recht erinnere. Man sollte auch grundsätzlich Taxifahrer immer die ehr geringen Beträge zahlen als einen Streit zu riskieren, denn da werden sie leicht handgreiflich und rufen ggf. viele Kollegen zu Hilfe. Auch verwenden sie öfter mal Messer, Knüppel oder Wagenheber in Streits, wenn es der Kunde darauf ankommen lässt.


Sicherheitsgurte: Gibt es hinten nicht. Langnasen, wollt ihr ewig leben?

Sportfahrer: Es gibt einige wenige, die Taxi nur zum Spaß fahren. Hatte mal einen kleinen Kerl in einem Recarositz im aufgebrezelten Toyota, lauter Zusatz-Rundinstrumente in Knallbuntfarben vor ihm, die Kiste flog mit 160 km/h durch den Stadtverkehr. Rennfederung. Rennbremsen. Erst bremsen, wenn man fast schon den Aufprall hört und dann im rechten Winkel um die Kurve. Federung nickt nicht, Auto wankt nicht, Motor röhrt und der Fahrer dreht ohne mit der Wimpfer zu zucken am Lenker. Alles zum Normalpreis.

Kommentare:

Patrick_Secret hat gesagt…

hehe der ultmaitive txi guide ;-)
Komme im September für 2 wochen wieder nach Taiwan und hab noch etwas platz im koffer falls der herr ludige was aus deguo braucht sag bescheid ;-)

"Ludigel" hat gesagt…

Danke, aber min Fru hat mir gerade Diabetes II Tabletten bestellt, weil sie glaubt ich würde zu viel Zucker essen. Jetzt muss ich ihr erst mal klar machen, das man sich nicht einfach ein verschreibungspflichtiges Medikament einwirft, wenn man die Krankheit gar nicht hat. Also bloß keine Schokolade mitbringen.
Sie und ihre Medikamente. Neulich hatte ich über Juckreiz geklagt und da stellt sie mir 0.5-Liter vietnamesisches Pflanzenschutzmittel hin. Mein Gesicht hättest Du mal sehen sollen. Taiwanesen reiben sich damit ein, sagt sie.... Also immer Vorsicht beim Petting!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
"Ludigel" hat gesagt…

Spam entfernt.

Sascha hat gesagt…

es waren und werden auch in Zukunft immer 5NT pro Zaehler-Update sein.