Dieses Blog durchsuchen

Freitag, Juli 27, 2012

Schwiegermutter kocht Schlangensuppe...


Ach was, glaubt mir kein Wort. Ich habe nur gerade einen alten Blogartikel von Anno 2006 restauriert vom Backup, denn die schönen alten eingescannten Analogbilder, damals noch auf chemisch beschichtete längliche, aufgerollte Kunststoffstreifen belichtet (die man glaube ich noch mit einem ST schrieb), waren zwischenzeitlich verschwunden, weil in einem anderen, nicht mehr existenten Blog gespeichert.

http://bobhonest.blogspot.tw/2006/06/temple-taiwan-taipei.html

Die original Negative lagern mittlerweile daheim in Niedersachsen im massiven Eichenschrank in meinem Jugendzimmer und damit ist die Langzeitperspektive dieser Analogbilder sicher besser als die von heute auf CD und DVD gebrannten Digipix, die sicher in 10 Jahren kein einziger Rechner mehr lesen kann. Gut, in 10 Jahren wird es wohl auch schwer, ein Labor zu finden, das Negative bearbeitet (Notiz: Negativ-Einscann-Halterung für meinen alten Diascanner bei Ebay suchen). Wovon ich hier rede? Never mind. Jedenfalls ist eines der Bilder in dem alten Link die Vorlage für die Blogtitelleiste ganz oben, da wo globalforeigner.com steht. Das Bild da oben gibt es so in Wirklichkeit nämlich nicht, der Longshan Tempel wurde von mir um ein Einfamilienhaus und eine Werbetafel bereichert, um damit wesentliche Facetten von Taiwan in einem Bild festzuhalten, lilahaariges Smartphonemodel inklusive. 

Wie archivieren Sie eigentlich ihre Digitialfotos? Eine Festplattenkopie auf dem Laptop, das immer mal rutner fällt? Oder gebrannt auf ohne Schutzhülle gelagerte Billig-CD, bei der sich mittlerweile die Oberfläche ablöst (kenne ich alles)?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich archiviere auf externen Festplatten. Die sind Preis-Leistungsmässig momentan noch die beste Wahl.
Es wird alle paar Jahre dann auf größere Festplatten wieder umkopiert. So kann man sich die Daten momentan am günstigsten für eine sehr sehr lange Zeit sichern, denke ich mal.

Grüße aus den schönen Bayern
Michael S.

Reiner Wadel hat gesagt…

Meine Photos kommen alle auf ein externes Laufwerk und von den besten lasse ich ganz klassisch Abzüge machen fürs Album!

Reiner Wadel hat gesagt…

Meine digitalen Photos archiviere ich auf einem externen Laufwerk und von den besten werden ganz klassisch Abzüge erstellt.

"Ludigel" hat gesagt…

I jongliere jetzt auch mit mehreren Festplattenkopien und brenne auf CD und DVD, wobei Inkompatibilität der CDs oder DVDs immer wieder nervt... und der gelegentliche Plattencrash.

Meine Dias hingegen stehen unverändert im Setzkasten. Na gut, ob sie in 10 Jahren nicht lila angelaufen sind wie Dias aus den 60ern heute oder von Staubmilben gefresen wurden, weiß natürlich auch keiner.