Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, Juli 07, 2011

Oh hörts auf euch zu beschweren...

In Asien werden immer weniger Mädchen geboren, schreibt der Spiegel (http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,772246,00.html). In ganz Asien. Überall sieht man also hinterhältige Asiaten die weiblichen Föten abtreiben. Allerdings kommt es manchmal auch von selber, die vier Töchter von Schwiegermutter etwa haben jetzt zusammen 5 Jungs geboren. Abgetrieben wurde da niemand, außer hinterher beim Schwimmunterricht.

 Es gibt ja durchaus Freiwillige, die die Situation verbessern wollen. Die Dame rechts in unserem Wäschekatalog ist angeblich eigentlich ein Herr, die sich hat umschneidern lassen. Hier mit Freilufthose. Verdient sonst ihr Geld als Showmasterin.

Links:
UNO-Initiative für mehr Asiatinnen (UNIFMA), Promoseite: LINK (hier klicken!)

P.S.: Stellt sich die Frage, ob ich mich jetzt als Problemvergrößerer schuldig fühlen sollte (kicher).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na ja für Taiwan scheint das mit weniger "Girls" irgendwie nicht zu stimmen denn egal wohin ich gehe (Pub/Restaurant/Shopping) die Anzahl der weiblichen Wesen übersteigt die der Männlichen bei weiten. Aber vielleicht müssen letztere ja die ganze Zeit arbeiten und erst mal das Geld verdienen damit die ersteren dieses ausgeben können.

Miri hat gesagt…

;-D

"Ludigel" hat gesagt…

Ja, ich sehe die Kerle auch nie. Muss aufpassen, dass ich nicht gegen laufe.