Dieses Blog durchsuchen

Montag, Mai 02, 2011

Nächtliche Mosquitojagd

Nachteil des Hausverkaufs (wir haben derzeit einen überaktiven Makler, der furchtbar viele Besucher ins Haus bringt) ist, dass die immer die Fenster auf und zu machen (die Mechanik scheint zu begeistern) und man dann zig Mosquitos im Haus hat. Um so blöder, wenn man das Haus eigentlich gar nicht verkaufen will, aber meine Frau ruft immer wieder Makler an und nennt denen Maximalpreise, grummel.

Warte Schatz, ich habe ihn gleich...

Da oben in der Zimmerecke...

Sieg! Sieg! Erwischt!

Gottseidank sind die hiesigen Mosquitos im Gegensatz zu den Einheimischen langsam und träge, da kann man sie oft sogar mit der Hand erwischen. Oder mit diesem Tennisschläger, der unter Strom stehende Saiten hat und bestimmt auch in Dritte Welt-Länder als Folterinstrument exportiert wird.

Anmerkung: Die Fotos sind von einem Militärfriedhofstempel und feiern den historisch nie vorhandenen Sieg von chinesischen KMT-Truppen der Republik China, die vor den Kommunisten auf dem Festland geflohen waren, über die Japaner auf der Insel Taiwan 1949. Nach der Kapitulation der Japaner, die allerdings von den Amerikanern befohlen worden war schon 1945 übernahm die aus Nanjing geflohene KMT-Regierung die Insel Taiwan, nicht ohne vorher einen Teil der einheimischen Bevölkerung zu metzeln.

Kommentare:

Gift hat gesagt…

An was erinnert mich das doch gleich? Ach ja: "Pfffffffffffffffffff, pffffffffffffff, pffffffff." "Aaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!Nicht schon wieder!" (Schallendes Lachen im Nebenraum).

Miri hat gesagt…

Meinte natürlich Miri, bitte Verfassernamen ändern... ;-) Möchte nicht wissen, wie viel DDT in der Flasche war, das Zeug schaffte es ja sogar die Kakerlaken zu betäuben.

"Ludigel" hat gesagt…

Ihr hättet euch mit dem Elektroding bestimmt gegenseitig malträtiert! Na ja, wäre auch lustig geworden ;-)

Miri hat gesagt…

;-P