Dieses Blog durchsuchen

Montag, November 29, 2010

Sensation: Obama kompetent!

...weil seine Administration mitbekommen hat, dass Westerwelle ein inkompetenter Gernegroß ist :-)

Die neu bei Wikileaks aufgetretenen internen US-Dokumente, die im Wesentlichen das aussagen was eh jeder schon wusste, tun vor allem eines: sie unterminieren die Position der USA als (Noch-)Supermacht, weil es halt peinlich ist, was da ans Tageslicht kommt. Gut, jeder weiß, dass der deutsche Außenminister Westerwelle nicht gerade ein Hort an Kompetenz in internationaler Diplomatie ist, sondern vielleicht eher jemand, der gerne sein Bild in der Zeitung liest (mit Maßen darunter?), aber wenn das in offiziellen US-Papieren steht, ist das natürlich peinlich.
Wer profitiert davon? Vielleicht die angehende nächste Supermacht China? Schade, dass es elektronische Dokumente sind, sonst müsste man sie mal auf Sojasoßen-Flecken untersuchen.

Kommentare:

Miri hat gesagt…

Ja, die Frage ist wirklich, wem das nützt, wenn allgemein Bekanntes auf diese Art und Weise verbreitet wird... Da gäbe es ja vermutlich viele, aber Freiheit, Frieden und Demokratie zählen vermutlich nicht dazu.

"Ludigel" hat gesagt…

So ein richtiger Gesichtsverlust-Angriff. Klingt mir sehr nach Urhebern, die Konfuzius mit der Muttermilch bekommen haben. Stupsnäsige dicke rotchinesische Geheimdienstler mit Tintenfisch zwischen den Zähnen. Igitt. Gestern in der Kantine.... um Gottes Willen....

Miri hat gesagt…

;-)

Ich glaube da gibt es auch massive interne Probleme. Im "Lame Duck Congress" wird z.B. wg. Formalien bis aufs Mark gestritten s. z.B. http://www.cbsnews.com/8301-503544_162-20024051-503544.html

Vlt. hat auch jmd. von Innen ein Interesse daran, die Regierung Obama noch weiter zu schwächen.

Mir macht das Angst, dass die USA sowohl im Inneren als nun auch im Äüßeren zunehmend instabiler werden. Und dann noch der Konflikt in Korea. Die meisten Menschen scheinen gar nicht zu raffen, dass dieser Gesichtsverlust-Angriff ein Symptom einer sich anbahnenden schweren globalen Krise sein könnte, an deren Ende die Karten ganz anders gemischt sein könnten. Nach dieser Krise bräuchte man sich dann in D allerdings auch keine Sorgen mehr über die Folgen des Demographischen Wandels zu machen, da gäbe es dann wohl ganz andere Probleme.

Miri hat gesagt…

WikiLeaks deckte neben dem ganzen Diplomatiegedönse (Beurteilung Staatsoberhäupter u.ä.) auch ganz anderes auf. So z.B. die tatsächliche Einschätzung des US-Geheimdienstes über Waffenlieferungen an den Iran durch Nordkorea und Russland s. z.B. http://www.nytimes.com/2010/11/29/world/middleeast/29missiles.html Der Iran kann wohl mittlerweile bis Europa "schießen" und wenn nichts passiert, bald auch nuklear. Gestern wurde erstaunlicherweise wieder mal ein iranischer Atomphysiker umgebracht.

Ich vermute bald, der Hintergrund für die Veröffentlichungen kommt aus dem Inneren: Der Druck auf die Regierung Obama wird nun noch stärker, im Iran und Nord-Korea "endlich so richtig für Ordnung zu sorgen". Diese Welt ist so krank...

"Ludigel" hat gesagt…

Ah ja, die Reps schwächen Obama und damit auch die USA insgesamt.

Wir sind ja wohl in der Tat in einer Phase, in der eine Supermacht (früher hieß das Imperium) eingeht und irgendwann eine neue kommt. Das gibt immer sehr viel Instabilität und "frech werdende" kleine Miststaaten. In so fern wundert es mich nicht, wenn es bald irgendwo knallt.

WENN der neue Kim oder der alte denkt "jetzt oder nie, die USA sind schwach" dann knallt es da. Vermutlich nicht, denke ich.

Iran mit Atomwaffen ist auch so ein Thema. Schluck. USA sind zu schwach, um sie zu hindern oder anzugreifen....

Die Welt formt sich neu und das gibt erstmal Chaos fürchte ich.

Miri hat gesagt…

Gab kürzlich einen sehr interessanten Artikel in der SZ (http://www.sueddeutsche.de/politik/weltordnung-im-wandel-china-eine-supermacht-neuen-typs-1.1008694).

Sehe das auch so wie der Autor: China (inkl. Taiwan) und die USA werden gezwungen sein eine Art Symbiose einzugehen und sie bemühen sich ja bereits sehr umeinander. Wird vermutlich auf die G2 hinauslaufen. Russland kauft zwar alles in der Welt auf, zählt einige der reichsten Menschen der Welt zu seinen Bürgern, schafft es aber intern nicht in seiner Gesellschaft zufriedenstellende soziale Verhältnisse zu schaffen und hat mafiöse Strukturen, dort wird es also zwangsläufig irgendwann innenpolitisch zum Knall kommen und die EU ist (momentan) zu schwach. Interessant ist ja auch bei den WikiLeaks-Veröffentlichungen, was China tatsächlich über das Staatsoberhaupt Nordkoreas denkt, und dass China die Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea befürwortet. Ich glaube folglich eher nicht, dass die Chinesen hinter der Veröffentlichung der "Cases" stehen, denn sie schadet ihnen mehr, als dass sie ihnen nutzt.

Miri hat gesagt…

Der Artikel in der SZ ist übrigens von Joschka Fischer.

"Ludigel" hat gesagt…

Sehr interessanter Artikel! Meine Frau träumt von ChinaTaiwan als neue Supermacht. Ist noch bis morgen in China arbeitsmäßig mein xiao Drache. Und hat prompt eine leichte Lebensmittelvergiftung. Tja, Essen kochen müssen sie erst noch lernen, die neuen Supermächtler.

Miri hat gesagt…

Ist ja regional sehr unterschiedlich und in der einen Ecke sehr viel mit Knoblauch (lecker!). Mitunter gibts ja aber auch ziemlich Extremes. GlG und Gute Besserung und verwöhn sie mit Deinen Kochkünsten, wenn sie wieder im Lande ist!