Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, August 24, 2010

Taiwan low on desired places scale

+++ forget what is said below. Womenfolk is pretty and feeds me cookies, who cares about the rest. +++

English:  - German below-
Taiwan is called "(Isla) Formosa", the beautiful island by its European name.Still, nobody wants to move here, as this statistic shows: http://www.gallup.com/poll/124193/Potential-Net-Migration-Change-Developed-Nations.aspx .Strangely, Taiwan is in the same group as poverty-stricken Ivory Coast and Ukraine. Taiwan is a rich country, yet where business immigrants end up is usually Taipei, the capital in the North and here car pollution, ugly architecture and the habit of the locals to turn their environment into one big litter box are prevalent. Working conditions are also not exactly favourable, with companies often willing to pay only the local salary plus a bonus and you even have to fight hard to get at least unpaid vacation in the beginning - the first year in Taiwan comes without any paid vacation by Taiwan's labour law. Being a bit of a masochist helps to accept work in a small Taiwan company where the boss is an egocentric "Captain Ahab" and his or her subordinates follow him around with their heads lowered.
Work hours are long, engineers often have 12hrs per day and often include Saturdays and sometimes Sundays into the working week. You do fine with a local salary if you buy in the local diners where foreigners have a hard time to order anything because of language barrier. You do not come very far when relying on Westernized restaurants, the price may be tenfold.
But... the country has its advantages. Come, survive and find out!


Taiwan: come in and find out. Komm rein und finde wieder raus.

German, Deutsch:
Taiwan schneidet extrem niedrig in einer "wohin man auswandern will"-Statistik ab, der negative Wert, identisch mit dem der Elfenbeinküste und der Ukraine, zeigt sogar Abwanderungspotential, nicht Einwanderungspotential an: http://www.gallup.com/poll/124193/Potential-Net-Migration-Change-Developed-Nations.aspx . Wer hier aus wirtschaftlichen Gründen landet, der logiert in der Regel in Taipei, jener von Chinesen (nicht Taiwanesen) dominierten Karikatur einer Metropole, in der Mopeds räuchernd und knatternd zwischen schmutzigen Wohnblocks umher fahren. Ich habe da mindestens dreimal täglich einen negativen persönlichen Einwanderungsindex. Arbeitsbedingungen sind sicher auch nicht attraktiv für Expats, u.a. ohne bezahlten Urlaub im ersten Jahr, siehe Übersicht HIER. Insbesondere verdient man, wenn man selbst auf dem Arbeitsmarkt aufschlägt, oft nur etwas mehr als Einheimische und würde beim Essenskauf oft auf teure westlich scheinende Lokale angewiesen sein, weil die Verständigung in den Garküchen fast unmöglich ist. Taiwan macht manchmal Aktionen, wo Umfrageformulare an Ausländer in Taiwan geschickt werden und startet dann Initiativen, um "ausländische Fachkräfte" anzuwerben. In den Formularen wird man durch die Struktur dazu gebracht, immer Essen, freundliche Leute und hübsche Tempel zu loben und darf als vorgefertigte Kritikpunkte "zu viel Verkehr" und manchmal "Abgasverschmutzung" angeben, letzteres auch nur manchmal.
Vorteile hat Taiwan natürlich auch. Kommen Sie hier, überleben Sie den Smog und finden Sie es raus ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Unverschämt, immer nur Meckern oder Mädchen!

Chang

Drakonischer Zyniker hat gesagt…

Wo sind Meckermädchen?