Dieses Blog durchsuchen

Montag, Mai 27, 2013

Taiwanblog wird privater

Ab sofort gibt es meine alte Blogger.com-Subdomain (also den Text vor dem .blogger.com bzw. .blogger.de oder .blogger.tw) nicht mehr. Damit will sich das Taiwanblog jeder Menge alter Links bei Google entledigen. Ich nehme bewusst in Kauf, dass Links auf das Taiwanblog ins Leere führen und auch die Zahl der Leser kleiner wird. Konzeptuell war dieses Blog einmal mit seiner subjektiven, nicht immer ernst gemeinten Berichterstattung auf eine sehr kleine Leserzahl ausgelegt. Heute aber hat mir die Blogger-Statistik 500 Leser für einen Spitzentag der vergangenen Woche angezeigt. So hat dieses Blog in der Vergangenheit einen sicher zu wenig ausbalancieren Eindruck von Taiwan vermittelt. Und am Ende war es die einzige Infoquelle über das Land für manchen Leser?
Mein Gastland sollte fairer behandelt werden, als ich oft war, wenn ich mal genervt von Riesenkäfern oder dem Großstadtverkehr war. Oder auch nicht? Ich will mir nicht mehr so viel Gedanken darüber machen müssen, will kein Onlinepublizist sein, schließlich ist das alles hier eine brotlose Kunst neben meinem eigentlichen Beruf.

Nach wie vor ist es über Globalforeigner.com zu erreichen. Nachteil der Umstellung ist, dass auch interne Links nicht mehr funktionieren. Aber gut, ich räume das vielleicht nach und nach auf.

Schön, wer den Weg (wieder) hierher gefunden hat. Und für alle anderen gilt:

Take your free time and run!

;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Treuer Schäferhund wrote:
Mache Diva wirft eben dann und wann mal ihre Zuschauer raus ;-)

Tamasü hat gesagt…

Ätsch, gefunden !!

"Mein Gastland sollte fairer behandelt werden,..."
Fair ist hoffentlich kein Synonym für einseitig rosa und weichgepült. Wenn das nötig wäre, hielte ich das für ein klares Zeichen mangelnder Demokratie in der taiwanischen Gesellschaft, insbesondere der Medien. Und das schließt Blogger und Blogkommentatoren in beliebiger (Mutter-)Sprache ausdrücklich ein. Denn Demokratie ohne Toleranz ist nichts anderes als eine Mehrparteien-Diktatur.
Falls der Satzbau für Google zu schwierig ist, stelle ich das gerne noch mal in chinesisch, englisch und klingonisch ein.

Mit wegen mehrtägigem Ludigel-Blog-Entzug leicht angesäuertem Gruß
Tamasü

"Ludigel" hat gesagt…

Gut, zählen wir diesen als den nullten Kommentar seit der URL-Umstellung...

"Ludigel" hat gesagt…

Hi Tamasü,

Hihi, ich habe mich da vielleicht etwas divenhaft aufgeführt. Kurzer Anfall von Onlinepanik. Hülfe, was alles von mir irgendwo steht und sich per Transitivität mit sonstwas verbinden lässt....

Mit dem diplomatischer werden hat es schon wieder nicht geklappt, ich gebe es zu...

MKL hat gesagt…

Wow! Wo bin ich denn hier? Kann dass sein? O_o

Ich habe das Ende deines Blogs auf Twitter betrauert, es war eine schwierige Periode, und jetzt finde ich die Zombie-Version per Zufall! Du bist schon ein gerissener Fuchs, keine Frage! :D

Ich hoffe, dass du jetzt besser schläftst, da du ja keine Taiwanesischen Leser mehr hast ;)

"Ludigel" hat gesagt…

Also, ich fürchte ehrlich gesagt, dass dieses Blog nicht das Richtige für Taiwaner ist. Weil Wortwitz bei Taiwaner eigentlich nie ankommt. Liegt eben an Konfuzius mit seinen ausweichenden Forumierungen des Gesichtwahrens wegen.

Jeder kann hier gerne lesen, auch Taiwaner natürlich, aber ich wollte klar machen es ist ein privates subjektives Blog und kein Taiwanportal. Die 500 Hits waren mir zuviel.
Bei 500 Hits müsste ich solange respektvoll gegenüber 5000 Jahren Kultur seit 1949 sein und ausbalancieren und relativieren und immer Deutschland gleich mit kritisieren wenn ich über den Kerl schimpfe, der mir fast über den Fuss gefahren wäre, dass ich vor Müdigkeit mit dem Kopf auf die Tischplatte knallen und mich ernsthaft verletzten würde. Daher habe ich die URL gewechselt, das hat Dreck im Google-Cache schneller gelöscht und ich kann jetzt immer auf den privaten Character verweisen.

Ich mag Taiwan sehr gerne, ich lebe nur ungern in Taipei, tue es aber trotzdem, weil ich gute Gruende dazu habe. Und ich tue es solange ich das will und dass das nicht ganz eifach ist für einen Smalltown-Boy merkt man auch hier im Blog. Aber es ist ja auch kein Portal, dass toternst die große alte Kultur am Rande der Weltscheibe würdigt. Auch wenn ich das sicher auch manchmal tue...

Tut mir leid, wenn ich die Tage etwas divenhaft rübergekommen bin ;-)

"Ludigel" hat gesagt…

Rechtschreibfehler bitte behalten, die Tastatur war nicht die Beste. Das sei den Grammatikpäbsten gesagt. Da war neulich auch einer hier. Warum eigentlich? ;-)

Tamasü hat gesagt…

Der Rechtschreibtroll war hier, weil er jeden Tag hier ist, außer an denen, an denen er mal nicht hier ist.
Neben Anonym hat er noch andere Decknamen, besonders wen Jekyll tippt.

MKL hat gesagt…

Verstehe ich vollkommen was du sagst. Ich hatte 93000 pageviews im Mai, das sind ungefähr 3000 per Tag, da wird mir auch manchmal mulmig, wenn ich Emails bekomme von Leuten, die mich für irgendetwas angreifen, dass sie falsch verstanden haben. Ich ignoriere es halt. Ich hasse es aber, wenn eines meiner Posts auf Chinesisch übersetzt wird und auf irgendwelchen Foren diskutiert wird. Ich suche halt kein Rampenlicht, obwohl ich immer wieder von irgendwelchen Medien auch angeschrieben werde. Ich hab eine gute Karriere im hiesigem IT, und ich will mein Blog nicht mit der Privatperson verbinden. Bisher hat es gut geklappt, aber ich hab keine Ahnung wie lange das noch so weiter gehen wird. Die Gerüchte verbreiten sich in Taiwan wie Strohfeuer.

Ein Exampel: Meine Frau ist auch Bloggerin (schreibt in Chinesisch). Sie wollte es immer vermeiden, dass die Kollegen ihr Blog finden. Sie hat vor kurzem eine 6 Monate lange Baby-Pause gestartet, und am letzten Tag vor der Pause hat sie allen Kollegen Bubble Tea spendiert. Sie hat auch nie davon gesprochen, dass sie mit einem Ausländer verheiratet ist, nur die Chefin wusste davon, die hat es aber anderen Kollegen natürlich ausgeplappert. Als sie dann den Tee tranken, fragte eine Kollegin aus welchem Land ich wohl herkomme. Meine Frau antwortete: Slowenien. Natürlich kannte das Land niemand, daher begonnen sie es zu googlen. Nach der Mittagspause bekam meine Frau eine Email von der Kollegin: "Is dies dein Blog?" - Wie hat sie es gefunden? Einfach. Es gibt nur ein paar Taiwanesische Blogs, die über Slowenien schreiben, und meine Frau hat die meisten Artikel geschrieben, da wir das Land getourt haben und sie Vieles zu erzählen hatte. Ich hab ihr gesagt, dass ab jetzt offiziell Deutscher bin, wenn Leute fragen... -_-

Auch eine meiner ex-Kolleginen hat ihr Blog per Zufall gefunden und es mir erzählt. Ich war nicht sehr begeistert davon, da meine Frau in der Vergangenheit oftmals zu meinem Blog gelinkt hat. Wir sind jetzt noch vorsichtiger, aber es ist vielleicht nur eine Frage der Zeit bis ein Taiwaner aus meinem Umfeld mein Blog findet. Und dann kann man nie wissen was rauskommen wird. Dieser Artikel über Taiwanesische Mädchen und Ausländer, den ich mit Absicht voll mit Wortwitz und Sarkasmus geschrieben habe, wurde ins Chinesische übersetzt und dann auf PTT und anderen Foren diskutiert. Ich und Ausländer generell wurden von allen Seiten attackiert, die dachten ich meine es ernst, dabei wollte ich nur zeigen wie dumm diese Ausländer sind, die die Mädchen hier nicht respektieren. Ich war schon ein paar Mal kurz davor den Artikel zu löschen, da es aber mehrere Kopien gibt, macht es keinen Sinn, da ich mich auf irgendwelchen Taiwanesischen Foren nicht verteidigen kann, auf meinem Blog dagegen schon. Aber seit diesem Fiasko sind Sarkasmus, Ironie und Wortwitz nicht mehr Teil meines Blogs. Auch was Themen angeht bin ich viel wählerischer (ich hab zum Beispiel nichts über die Geschichte mit den Philippinen geschrieben, zu explosiv war die Stimmung). Bloggen macht halt nicht mehr so viel Spaß, nachdem man vorsichtig sein muss (aber auch das Baby und der Job machen mich sehr müde in der letzten Zeit). Mal sehen ob sich was ändert in den nächsten Monaten. Ich wünsche dir viel Glück mit Osttellerrand. ich hab vor 3 Jahren das selbe gemacht und die URL gewechselt, es hat in der tat sehr gut getan. Vielleicht ist es an der Zeit es noch einmal zu machen :)

"Ludigel" hat gesagt…

Du stehst da sicher richtig in der Schusslinie. Bei mir war es eher die Vorstellung, was passieren könne in Zukunft ;-)