Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, März 06, 2013

Taiwan-Meckerei

Die Lieblingsbeschäftigung des Expats in Taiwan ist das Meckern über das Gastland. Auch ich hatte solche Phasen, ich will daher niemanden dafür kritisieren. Hier ist wieder mal ein Thread im Ausländerform Forumosa.com, wo jemand seinen Taiwankoller hat und alle mit einstimmen in den Jammerchor: http://www.forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=8&t=118360
Ein richtiges Hassposting habe ich dort nicht gefunden, die hat man auch manchmal. Letztlich ist das Problem, dass die Euphorie der ersten Monate für die Meisten irgendwann weg ist, es ist einem dann selbstverständlich dass Taiwan eine kleine Demokratie in Asien ist, wohlhabend, gastfreundlich, mit hübschen kichernden Damen vollgestopft  und interessantem Essen. Man ärgert sich dann zusehens über das Geschiebe auf den Straßen, das fehlen von Bürgersteigen, den Smog, hupende Autofahrer, die wollen, dass man als Fußgänger wie ein Helikopter zur Seite schwebt (Bürgersteig gibt es ja meist nicht) etc. etc.


Die Leute die das schreiben leben fast immer in Taipei, manchmal aber auch in anderen Großstädten Taiwans. Taipei jedenfalls ist ein völlig überbevölkerter grauer abgestanden und versmogt riechender Moloch und die Ausländer im Forum, meist eher schlecht als recht bezahlte Englischlehrer für die kleinen Taiwaner, müssen leben wie die untere Mittelklasse in Taipei. Und die hat sich eben in grauen Hühnerkäfigen kaserniert. Was eine ganz andere Welt ist als die der schönen Natur außerhalb Taiwans, in die ich auch so gut wie nie komme - die Bergfotos im letzten Blogeintrag sind ja schon von 2005.

Ich habe schnell aufgehört die Diskussion zu lesen, weg gesperrter Frust über rüden Fahrstil und graue Hässlichkeit etc., sorgsam weg geschlossen, droht an die Oberfläche zu kommen. So wie ich im Fernsehen gerne den Kanal wechsele, wenn ich Leute in deutschen grünen Reihenhäusern sehe. Denn irgendwann wird das Grau normal und der Mopedgeruch auf den Straßen. Also klarer Fall, Heulsusen sind die alle im Forum, ist doch suuuuuuuuper hier.

Na also, schon viel farbenfroher. Äh...... never mind.

Kommentare:

Miri hat gesagt…

Scheint ein wunderschönes Land zu sein...

Tamasü hat gesagt…

Und wieso bist Du so selten in den Bergen? Von Neihu brauchst Du keine halbe Stunde bis ins Grüne und mit jedem Kilometer mehr fällt die Hominini-Dichte weiter.

"Ludigel" hat gesagt…

Mit dem Auto hier rumzugurken ist so nervig, dass ich es meist nicht mache. Fährt die MRT ins Grüne? Ich will das mal probieren. Umsteigen auf die Busse? Das wird schon wieder relativ undurchsichtig. Aber jetzt sind erst mal MRT-Exkursionen angesagt.

Miri hat gesagt…

Und das Meer habt Ihr auch quasi vor der Haustür. :-)

"Ludigel" hat gesagt…

Im Norden sind wir ja mal mit dem Auto hingefahren, wunderschoen da. Nur das Hotel war so nervig, das Sharon mit mir nicht mehr hin will, so habe ich gemeckert über diesen merkwürdigen Laden. War aber auch gruselig, so richtig Spätdiktaturgepflogenheiten. Stand eingezäunt, immer zu. Ein Elvisimitator der superlaut singt bis spät in die Nacht. Grauslig. Aber für eine Tagestour nicht schlecht. Wenn Lucas größer ist wieder oder ich fahre mal allein mit der Bahn hin, mal gucken wie das geht. Mit dem Auto ist halt immer nervig hier.

Einfach und stressfrei kommt man bei unserem alten Reihenhaus an den Strand fast ohne Verkehr. Nur besonders schön war es da nicht.

Also mal wieder nach Norden, irgendwann mal.