Dieses Blog durchsuchen

Freitag, Dezember 31, 2010

Alles gutes zum neuen Jahr: Update

Allen Lesern und ausversehen-Reinrutschern wünsche ich ein frohes neues Jahr, 2011 schreiben wir jetzt immerhin schon. Ich erinnere mich noch, wie ich in den späten 70ern auf den Buchtitel "2001 Eine Odyssee im Weltraum" sah in meinem Jugendzimmer und dachte: Mann, was wohl 2001 wirklich so los ist? Das wirst Du ja noch erleben, dachte ich und frustriert: Das ist ja noch soooo lange hin, bis man endlich diesen SF-Kram erleben kann. Was Teenager halt so denken. Und das ist dann schon ein alter Mann bin, eben 35+, ging mir noch durch den Kopf.

Vorsatz für das Jahr 2011: Im neuen Jahr nie den Rechner verkehrt herum halten!

Tja, jetzt haben wir 2010, fliegen noch immer nirgends hin, allerdings habe ich höchst selbst die merkwürdigsten Lebensformen entdeckt, eine die tote Vorfahren füttert und wo die Männer etwa wie die Frauen aussehen, sans die Attraktivität. Wo die Geschwister durchnummeriert werden und mancherlei Wunder mehr.

Der Spiegel verkündet heute in seiner Online-Ausgabe, ein neuer Urmensch (irgendwie ein Widerspruch in sich) sei entdeckt worden, habe sich bis nach Südost-Asien ausgebreitet und mit dem Homo Sapiens Geschlechtsverkehr gehabt. "... und lebt heute in Pattaya und hat immer noch.", möchte man den Satz zu Ende bringen. Taiwanesen sind das dann aber nicht, sondern die Thailänder, die aber die Deutschen eh immer verwechseln.

Alles hat sich für mich positiv entwickelt in 2010, das erfolgreichste Jahr seit langem. Ich lasse mir immer für jedes Jahr ein Motto rückwirkend einfallen, 2004, als ich nach Taiwan kam war "Das Jahr der Folter und Qualen", gacker, für dieses Jahr suche ich noch einen Kosenamen, irgendwas mit rotem Plüsch.

Silvester ist ja hier so richtig nicht, schließlich ist erst im Februar das chinesische Neujahr nach dem Mondkalender. Also wird auch nicht gefeiert. Aber gucken wir mal, was 2011 so bringt...

Update: Taipei hat doch gefeiert natürlich. Nur viele Leute feiern es nicht oder gehen nur mal ins Restaurant zu saurem Fisch und Gemüse. Taipei hatte im Zentrum einen Drachen aus Feuerwerk, der sich über den Himmel schlängelte. Schreibt der Spiegel, peinlich es von da zu erfahren. Na ja, mein Drache hier sitzt auf dem Sofa und schlängelt sich zwischen de Kopfkissen. Da weiß ich so etwa, wie es aussieht.

Kommentare:

Patrick_Secret hat gesagt…

auch Dir alles Gute !
mmm die Dame links auf dem Bild hast du schon mal gepostet.. Ist das eine deiner Mitarbeiterinnen? ? ;-)

"Ludigel" hat gesagt…

Leidel nul angeheueltes Showgirl. Ist auch besser, wenn sie auch im Nachbarcubical wäre, mein Herz könnte das am frühen Morgen nicht verkraften.

Patrick_Secret hat gesagt…

ach ich habe gedacht das wäre deine Sitznachbarin ;-) schade aber auch .. ;-)

Herr MiM hat gesagt…

Persönlich anmerken möchte ich, dass ich niemals eine bessere Präsentation eines Laptops gesehen habe ^^