Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, August 08, 2012

Flachbildfernseher auf Staatskosten

Die Tage ist es über 30 Grad heiß in Taiwan und so gaben gleich mehrere Dinge gleichzeitig ihren Geist auf. Die Klimaanlage zwar nicht, kam aber nicht mehr gegen die Hitze an, so dass ich mit Frau diskutiert habe, was man machen könne. Weil unser Wohnzimmer ins Esszimmer und den Flurbereich übergeht schlug sie vor, einen riesigen Duschvorhang zur Abteilung des Wohnzimmers zu verwenden. "So etwas verrücktes macht doch kein Mensch", sagte ich da. Wir riefen also den Vermieter an, was man machen könne und der sagte, der Vormieter habe einfach einen riesigen Duschvorhang im Zimmer befestigt, um das Wohnzimmer abzuteilen. "Sowas verrücktes macht doch kein Mensch", erklärte ihm da meine Frau am Telefon und wir bekamen die Erlaubnis, eine super leistungsfähige Klimaanlage, wo das Innen- und Außengerät getrennt sind (die einfacheren hängt man einfach durch ein vorbereitetes kleines glasloses "Fenster" in den Raum) zu installieren. Und wir dürfen die Kosten sogar zur Hälfte von der Miete abziehen und die restliche Hälfte will er bei Auszug zahlen. Netter Vermieter. So gut war es aber auch nicht, jetzt habe ich einen Dauerhusten und reagiere auf jedweden Windhauch allergisch und schlucke seit Wochen Antibiotika. Na ja, wie man's macht, macht man's verkehrt.

Kritisch wird das Neugerät geprüft.

Parallel dazu gab unsere Ledersofagarnitur auf, die oberste bordeauxrote Lederschicht löste sich als eine Art Latexlack in kleinen Fitzeln ab und blieb überall am Körper kleben und in der Wohnung liegen, ekelig. Also musste eine neue her, Stoffgarnitur für 60.000, kann man nicht meckern (1500 Euro) und der arme Möbelträger musste (gegen Tausend extra) das riesige alte Sofa die 7 Stockwerke runter tragen. Mann, war der fertig.

Dann gab auch noch unser alter Röhrenfernseher auf, jetzt haben wir einen neuen (Bild) und zu meiner großen Überraschung bekommen wir für den Kauf 2000 Taiwandollar Fördergeld vom Staat, glaubt jedenfalls meine Frau.

 Läuft bei mir nur als Computermonitor für Fernsehen via Laptop. Als Hintergrundbild habe ich mich dann doch für eine Gartenszene aus dem niedersächsischen Reihenhaus meiner Eltern entschieden, statt dieser selbstfotografierten Xiaojie.

Na sowas müsste Schule machen. Digitalkamera, Klimaanlage, neue Schuhe, da würde mir noch mehr förderwürdiges einfallen. Flasche Whisky eventuell auch. Nun seien Sie nicht neidisch lieber Leser, Deutschland leistet sich dafür anderen Luxus, etwa den Leibwächter von Bin Laden auf Staatskosten durchzufüttern (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ex-leibwaechter-von-bin-laden-lebt-unbehelligt-in-bochum-a-848561.html), da ist für die Flachbildfernsehförderung kein Geld mehr da.

Kommentare:

Karl hat gesagt…

Ja ja Klimaanlagen. Man ist im Vorteil wenn man in einen "neuen" Haus lebt, bei uns funktioniert die Klimaanlage so gut das ich mit eine Erkältung eingefangen hatte. Mich wundert es wieso ich bei 27 Grad fröstle.

Das mit dem Flachfernseher muss ich mal Frau fragen, mir fehlt noch einer im Schlafzimmer.

Miri hat gesagt…

Bei uns wechseln sich momentan Herbst und Sommer ab. Heute haben wir mal wieder Herbst. Es stürmte gerade und goss wie aus Eimern. Bin seit Tagen total vergrippt... Werde mir gleich zur Feier des Tages (Weltkatzentag)"Batman Returns" mit meinem Flachbildschirm mit integriertem DVD-Player angucken. An Tagen wie diesen liebe ich irgendwie den besonderen Humor in dem Film, z.B. in der Szene, in der Catwoman Shrek "erledigt"... Am Wochenende solls hier wieder Sommer werden. "Sehr schön", meinte meine eine Freundin: An dem einen Tag jubeln wir dann wie versprochen dem X zu (Guter Kumpel von ihr, hat einen Auftritt mit seiner Band)und an dem anderen Tag können wir dann endlich wie geplant ans Meer fahren und müssen es nicht schon wieder verschieben... Sie kam gerade von einem Rom-Trip zurück, also von der Hitze in die Kälte und ist total genervt...

Ach diese glücklichen Menschen, die in Ländern leben, in denen es gerade so richtig dauerhaft Sommer, also 30 ° C warm ist, und die auch noch einen Strand ganz in der Nähe haben... ;-))

Anonym hat gesagt…

Lu Er Fu:
Meine Holde hat sich von der Staatsknete ein Fahrrad gekauft. Musste allerdings Made in TW sein. 'Wozu brauchst DUUU denn ein Fahrrad?' 'Dann habe ich etwas Bewegung, muss nicht dauernd einen Parkplatz suchen, kann kurz ins andere Gerichtsgbäude fahren, wegen der Umwelt, denk an die Kinder...' Das war vor ca. 3 Jahren. Noch heute sind an den Reifen die Trennfugen der Spritzmachine zu sehen. 'Zu warm....es wird regnen...ich hab's eilig...die Akten sind zu schwer für's Fahrrad...die Straße wird umgebaut....usw..usw..usw'.
Ich denke ich verschrotte mein altes Radl, in das ich sooo viel Geld und Arbeit investiert habe, u.a. einen Bremszug für gefühlte 1000 Euro und benutze das Fördergeldfahrrad. Oder ist das vielleicht verboten, als Auländer von der Finanzspritze zu profitieren? (Übrigens, auch Dein Sohnemann bekommt das Geld).
Beim letzten Mal haben wir das Geld in dem neuen riesigen Freizeitpark (mir fällt der Name nicht ein) incl. Hotel verbraten.

"Ludigel" hat gesagt…

Junior kriegt auch Staatsknete? Frage ich gleich mal Frau. Wäre auch nötig, was der alles an Spielzeug kriegt, der kleine Prinz (Xiao wanzi). Gestern haben wir von 22.00 bis 23.00 (also kurz nach der Arbeit) einen Stehtrainer zusammengebaut, wo er schon stehen kann und einen Kommandopult mit Tierlautknöpfen und noch X Spielzeugen dran hat. War der begeistert. Quanta costa...

"Ludigel" hat gesagt…

"Wir zusammengebaut" heißt "Frau hat zusammengebaut". Während ich mit Junior Xylophon geübt habe. Nur dass er immer den Klöppel weggeschmissen hat...

Anonym hat gesagt…

Lu Er Fu:
Nach letzten alemannischen Erkentnissen sind solche Laufkäfige eher der Geh-Entwicklung konträr. Aber ich habe ja nichts zu melden.
Hat man immer schon so gemacht. Ausserdem weiß der Weiße ja nix.
Und zusätzlich will meine Madame nun auch das berühmte Chinaöl aus Deutschland. Wie sagtest Du schon mit Kühlschrank und Eskimo usw.? Alle haben Asthma/Atembeschwerden in der TW Familie. Wenn ich sage daß schon mich das Greenoil in den Brochen reizt, wie muss das dann für einen 7 Monate alten Säugling brennen? Aber 'der braucht das. Hat ja Blähungen. Und außerdem sind Generationen mit der Plörre groß geworden.' Aber WIEEEEEE? Dann später rumjammern und zum Nashornpulverdoktor gehen wegen Atemnot, viel TWD bezahlen. Ruuuhig...ruuuhig Lu Er Fu....

"Ludigel" hat gesagt…

Ich kenne den Frust. Gott sei Dank brennen sie unseren Junior nicht weg mit Chinaöl.
Dafür sitzt er nur vor der Glotze, da kann ich auch reden wie ich will. Sein erstes Wort war jetzt "Lemn" alias "Lemon" aus der "CC-Lemon" Brausewerbung. Super.

Tamasü hat gesagt…

Nicht reden.
Mit rechter Hand Kind greifen, mit linker Hand Autoschlüssel und ab geht die Luzie. Hoch zur Bullenwiese, Kind ins Gras gesetzt (bei anfänglicher Naturpanik Decke drunter), tief durchatmen, Lächeln kommt dann schon.