Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, August 24, 2011

Exklusivfoto

Und endlich mal ein exklusives Foto von meiner Frau im Taiwanblog, sonst will sie ja immer nicht abgelichtet werden und manch einer hat sich schon gewundert, dass sie nie zu sehen ist. Doch jetzt hat sie sich zu einer Serie von exklusiven Fotos bereit erklärt, nur für Sie, liebe Leser. Hier der erste Teil der neuen Reihe. Exklusiv im Taiwa(h)nblog.


Und hier noch etwas für Mopedhasser oder auch Toyota-RAV4-Rückansichtsfreunde:
 http://www.liveleak.com/view?i=723_1313686853
 Wenn man täglich durch den Verkehr hier mit dem Auto fährt und die kleinen Kerle links und rechts und vorne quer vor und hinten gegen und sonstwo regelwidrig herum rasen, dann empfindet man einen winzigen Teil Befriedigung bei solchen Videos. Sehr winzig natürlich, räusper.


Quelle für das Video: http://forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=75&t=102048

Kommentare:

Miri hat gesagt…

;-D Hat irgendwie was von Mrs. Columbo. ;-P Na ja, o.k. das Foto zeigt mehr von ihr als man je von Mrs. Columbo in allen Columbofilmen zu sehen bekam. ;-)

Wie gut, dass ich sie auch so ab und zu mal zu Gesicht bekomme. ;-)

Karl hat gesagt…

Ich fahre selber mit einen Scooter durch Taipei und ein BMW hat schon dran glauben müssen (der hatte rot).
Was mich an den Video am meisten stört (wie auch bei einen anderen bekannten Unfall auf der Autobahn) das kein Mensch sich darum kümmert.

"Ludigel" hat gesagt…

Miri: psssst, nicht meinen geklauten running Gag verraten ;-)

Karl: Ich bin auch immer weitergefahren. Einmal zwei Junge Damen, die kaputten Mopeds neben sich, ziehen sich mit blutigen Händen über den Asphalt und ich steure mein Auto vorsichtig um sie herum. Keiner hält an, keiner sichert die Unfallstelle, ich auch nicht. Frau sagt "schneller, schneller". Problem ist halt, dass man schnell verklagt wird, wenn man anhält von den Unfallparteien und als Schuldiger hingestellt wird. Allein würde ich sowieso nie anhalten. Sprachbarriere und dann ist man schnell erstmal im Bau als angeblicher Unfallverursacher, obwohl man nur helfen will.

Beim nächsten Mal hatte ich dann angehalten, ein Teenager lag schwarz gekleidet auf der dunklen regennassen Straße, kaum zu sehen. Gab an, angefahren zu sein, wollte aber keinen Krankenwagen und keine Polizei, sondern von uns ins Krankenhaus gefahren werden (Frau sagte: dann müssen wir auch zahlen). Herbeigerufene Polizei sagte, das sei ein vorgetäuschter Unfall. Jetzt fahre ich wieder weiter, diesmal ohne schlechtes Gewissen.

"Ludigel" hat gesagt…

Ach ja, Passanten fuchtelten mit breitem Lachen auf den Gesichtern mit Handies rum. Hatte mich noch gewundert, aber später habe ich gehört, die machen Fotos und rufen NICHT den Krankenwagen.

Anonym hat gesagt…

Lu Er Fu:
Wieder ein Grund mehr, meine Blackbox-Kamera im Auto zu lassen trotz rauschendem Radioempfang.. Gutes Video. Hoffentlich nimmt mein Ding auch die ganze Zeit auf. Hab's schon lange nicht mehr getestet. Wie schon mal gesagt, bei jedem Unfall wird geklagt. Die Gagagen-Rechtsverdreher versprechen daß man vielleicht nicht 110% Schuld hat, sondern nur 100%. Und wenn dann der Ausländer noch ins Spiel kommt dann ist man so gut wie freigesprochen.
Oh ja, es wird gerne fotografiert. Auch wenn Erste Hilfe im Krankenwagen geleistet wird. In Kaohsiung gibt es einige mit durchsichtigen Scheiben. Aber vielleicht dient das nur der Ausbildung, für den Fall daß man mal selber Hand anlegen will.