Dieses Blog durchsuchen

Freitag, September 11, 2009

Ludigel wählt ... JETZT (Bundestagswahl) (Update)

Briefwahlunterlagen endlich da, wähle jetzt. Bitte Vorschläge.

SPD? Projekt 18 unterstützen!
MerkelCDU? Weil Internetsperren so schön sind.
FDP? Weil man ja eh mal wieder zum Zahnarzt (FDP-Wähler) muss.
Grüne? Weil Lehrer so nette Kerle sind.

Linkspartei? Damit Oskar wieder weglaufen kann...
Piratenpartei? Damit sie auch morgen noch herzhaft klicken können!

Bitte um Kommentare, schnell, wähle in 5 Minuten....


Nein, Rot habe ich nicht gewählt

EDIT: Man ahnt es wohl schon anhand der Kommentare oben. Ein "Wahlomat" im Internet hat mir solch baren Unsinn vorgeschlagen, gruselig. Angeblich passt die CDU zu mir, sagte das Ding. Brrrrrrrrr. Sägel setzen, ran an die Kanonen, sage ich da lieber.

EDIT: Genau, habe Piraten gewählt, danke für die Vorschläge. Ich bin es leid, dass Politiker, die selber keine Computer nutzen, einem immer wieder in den Medien erzählen, wie böse, böse der Computer ist und dass wir unbedingt Bundestrojaner, Sperrung von "copyrightverletztenden" Webseiten und am Besten einen Bundespolizisten neben jedem Rechner brauchen und "radikale Webseiten" das Nächste sind was gesperrt werden soll.
Mütter mit drei Kindern werden zu dreimal Hundertausend Dollar verklagt, weil ihre Kinder jeder zwanzig Fließband-Poptrallala-Titel von Multimillionären heruntergeladen haben - und mir ist es auch egal wenn jetzt die gesamte Musikbranche ruiniert wird weil ich die Piraten gewählt habe, denn wenn statt drogensüchtiger und beruhigungsmittelschluckender Pseudo-Popprinzen die R&B-Band im Ort wieder Geld macht statt Michael "mir fällt die Nase ab" Jackson, dann ist das auch OK.
Und, Oh weh, wir bösen Auslandsdeutschen, wenn wir über das Netz Fernsehen von Zuhause gucken würden, das wäre ja ganz, ganz schlimm, Untergang des Abendprogramms ist nichts dagegen...
[so, Kanonade vorbei]

EDIT 2: Kaum habe ich die Piraten gewählt, grinst der Vorsitzende von dem Haufen auf der Webseite der ultrarechten "Junge Freiheit" herum: http://www.junge-freiheit.de/Single-News-Display.154+M50cb87b0c6c.0.html
Absichtlich nicht verlinkt, man kann es ja in den Browser kopieren. Danke sehr.
OK, die Piraten haben einen Ultra-Freiheitsansatz und reden deshalb mit allen, was ihnen in der letzten Zeit machnen Gegenwind einbringt. Nun war der stellvertretende Vorsitzende der "Jungen Freiheit" kürzlich noch ausversehen ins publizistische Netz geangen. Aber dass dann der Vorsitzende gleich hinterher springen muss ist schon merkwürdig. Mit Verharmlosen von Rechtsradikalen fängt so manches Unglück an.
Äh Bundeswahlleiter.... kann ich meinen Wahlbrief zurückhaben?

Kommentare:

Anyun hat gesagt…

Wenn ich mitreden darf, die Grüne soll mehr Unterstützung bekommen. Unser Planet hat wirklich ziemlich grosse Katastrophe vor sich. Amsonst ist die FDP angeblich als Partei die Taiwan gegenüber sehr sehr positiv gestimmt ist.

"Bob Honest" hat gesagt…

Guido Westerwelle. Ich kann ihn nicht waehlen, aaaarg

BeaEll hat gesagt…

Wie wär's mit der Tierschutzpartei...
http://www.tierschutzpartei.de/index.htm

Stefan hat gesagt…

Klarmachen zum Ändern. :-)

Man kann übrigens auch die Wahlwerbung der Piraten unterstützen:
http://www.ich-bin-pirat.de/news.htm

Selbst wenn man die Piraten nicht wählen würde - ich finde den Spot sehr nützlich für die politische Kultur in Deutschland.

Anyun hat gesagt…

"wir bösen Auslandsdeutschen, wenn wir über das Netz Fernsehen von Zuhause gucken würden"=> das ist nur Quatscherei, nicht nur das Wohl der Auslandsdeutschen zu berücksichtigen, für mich, einst in Deutschland studierte, ist auch sehr wichtig. Gerade wir, also diejenigen, die die deutsche Kultur kennen- und schätzen gelernt haben, könnten zwischen Ost und West vermitteln. Wieso "made in Germany" für gute Qualität steht, muss auch Werbung machen.

Miriam hat gesagt…

Das darf ja wohl nicht wahr sein, dass Du nicht die SPD gewählt hast. Ich bin entsetzt!!!!!! Und das nicht nur als Mutter von drei Kindern... ;-) War gestern sogar trotz Nebenhöhlenentzündung im Tiedthof (hinter dem Kurt-Schumacher-Haus), um mir zusammen mit anderen GenossInnen das Duell zwischen Merkel und Steinmeier auf ner Leinwand anzugucken (Ich finde natürlich, dass Steinmeier eindeutig besser als Merkel war). Und dann liest man sowas. Unfassbar!!!! ;-)

"Bob Honest" hat gesagt…

Mein erstes Mal! Bislang immer SPD bei den Bundestagswahlen gewählt, außer 2005, da habe ich garnicht gewählt, weil Schröder gesagt hatte, er würde mit China in der Taiwanfrage übereinstimmen. Brrrrr...
Diesmal SPD? Warum? Dumpfe Rethorik (gegen die Schweiz, ich aber esse immer meinen Käse von unserem schweizer Stray-dogs.org Partner), die Wählerstimmen von Ungebildeten einfangen soll (wenn man wirklich was ändern will macht man es diplomatisch hinter den Kulissen), der Internetzensurwahn der CDUSPD? Sogar die Grünen sind dabei. Die große Koalition wählen?

Aber OK, eine Piratenstimme wird diesmal noch nicht in den Bundestag kommen, daher fehlt sie potentiell einer SPD-Grüne-Linkspartei-Koaltion. Allerdings kann ich auch nicht sagen, dass ich die unbedingt will.

Aber Merkel-Guido sind natürlich ein Horrortrip des Neoliberalismus.

Naja, 2013 machen wir dann die SPD-Grüne-Linkspartei-Piraten - Koalition, grins.

Robbi, Tobbi und das SoziLiPaGrü. Nicht schlecht.

"Bob Honest" hat gesagt…

Sozilipigrü. Never mind.

Stefan hat gesagt…

Ging mir so aehnlich - das erste Mal bei der Europawahl. Zypris, Wiefelspuetz, Ulla Schmidt - das ist schon ne ziemliche Horrornummer. Dann die Positionen der SPD bezueglich Ueberwachung (als mit Auslaenderin Verheirateter mit Familien- und Freundesbesuch bin ich ja nun schon im Kreis der Verdaechtigen), Online-Durchsuchungen, One-China-Politik, das Verhalten von Steinmeier beim Dalai Lama Besuch, Software Patente, Diskussion um "Killerspiel"-Verbot und Paintball-Verbot.

Irgendwann ist eine Partei halt nicht mehr waehlbar.

Ein paar Jahre Opposition helfen vielleicht.

Stefan hat gesagt…

Weiss nicht - der Fragebogen war zwar unglaublich seicht und sinnlos, sehe aber keine Bereitschaft irgendwie auf rechtsextreme Themen einzugehen. Diesen Blog-Eintrag fand ich dagegen ganz interessant:

http://nanuk.wordpress.com/2009/09/16/mit-schmuddelkindern-spricht-man-nicht/

Auch den Beitrag von Andreas Popp fand ich eher gut:

JF :Wenn Sie es ehrlich meinen, müßten Sie konsequenterweise auch für die Freigabe von – nicht strafbewehrten – rechten Seiten sein?

Popp: Da gilt das gleiche wie bei Kinderpornographie: Löschen statt sperren! Sind strafbare Inhalte auf der Seite, dann müssen diese gelöscht werden. Wenn nicht, dann kann man sie auch nicht einfach sperren, das muß eine Demokratie aushalten. Letztlich kann man auch politisch unliebsame Seiten nicht einfach an der Richterbank vorbei wegzensieren.


Vielleicht bin ich zu naiv, aber das finde ich eigentlich ok. Weiter dann mit:

Mit wem würden Sie denn koalieren?
Popp: Keinesfalls mit rechten Parteien [z.B.] Extremisten wie NPD oder DVU.
[...] wenn sich linke Parteien für die Sache der Bürgerrechte einsetzen, warum nicht?
[...] am nächsten stehen uns sicher liberale Bürgerrechtsparteien wie FDP und Grüne.


Kann mir jetzt irgendwie keinen Rechtsextremen vorstellen der sich da wiederfindet.