Dieses Blog durchsuchen

Freitag, September 25, 2009

Ghost Month, Mooncakes, office culture


Female colleagues always have such cute stuff on their desk here...


Now that I am taking steps to go back to Germany, I suddendly like Taiwan again. Possibly a psychological analysis would be helpful here. Also, ghost month is over (this year the damned spirits took another little black street dog away which I just had befriended) and the ladies in the office have delicious treats and mooncake everywhere. Though I give the egg-yellow in the middle always to my wife.
BTW, office life in Taiwan is rather comfortable, you don't have the cockfighting which I have noticed in German offices (will be elsewhere in the West as well). Probably that is because Confucius made his "let everybody keep face" rules or for whatever reason. That is actually quite nice. So if I go back to Germany I have to prepare for some kindergarten sandbox fights again. No problem, the bad guys will get my new Asian smile, that will surely teach them...

Kommentare:

Anyun hat gesagt…

Hier gibt es ein paar Videos zu sehen, vielleicht macht Dir glücklicher:

http://www.taiwanbesttrip.net/group/ben-ja-lin/day1/the-first-day-in-taiwan-of-west-meets-%E6%9D%B1?lang=en

http://www.taiwanbesttrip.net/group/taiwaninside/day1/the-first-day-in-taiwan-of-taiwaninside?lang=en

"Bob Honest" hat gesagt…

Mir geht es prächtig. Den ganzen Tag füttern mich lächelnde Kolleginnen mit Leckereien, Mooncake und dergleichen und jetzt hat auch noch jemand einen günstigen Kurs bei südafrikanischem Rotwein aufgetan (Masseneinkauf wie besprochen). Klar, dass ich auf einer Weinprobe bestanden habe. Jetzt stehen wir hier am Freitag Abend und probieren alle den Wein. Hicks.
Wie in meiner Dot-Com-Bude in Deutschland zu letzt. Hmmm... noch mal überlegen mit dem Weggehen...

Stefan hat gesagt…

Ging mir so ähnlich mit Florida. Hab mich auch nie so recht wohlgefühlt als ich noch dort lebte - erst später als ich dann im Urlaub Freunde besuchte, dann hat mir Florida auf einmal richtig gefallen. :-)

Das Problem ist halt, wenn man mit der allgemeine Lebenssituation nicht zufrienden ist, dann überträgt man das als Expat gerne auf den Ort an dem man lebt. Der muß aber nicht der Grund sein. Ein Ortswechsel kann trotzdem helfen, aber man sollte sich genau überlegen was sonst noch alles für Probleme anliegen. Die sollte man beim Ortswechsel dann auch anpacken.

Mooncakes - weißt du zufällige wie ich so einen Mooncake in Tugendland kriegen könnte? Gibt es Exporteure die sowas verschicken? Ich glaub eine der beiden Taiwanerinnen mit denen ich lebe, hätte gern einen fürs Mondfest. (Und einer aus China geht natürlich nicht - in unserem Haus ißt man patriotisch. *lach*)

"Bob Honest" hat gesagt…

Mooncake in Deutschland? Leider keine Ahnung. Weiß Anyun vielleicht eine Quelle?

"Bob Honest" hat gesagt…

Ja... Ortswechsel... wenn meine Frau dann wieder den Deutschlandkoller kriegt, oha.
Hier in Taiwan ist mein Problem mehr die Hektik, wenn meine Frau wie ein Feldherr im Straßenverkehr das Kommando führen will, aber nicht selber fährt und wie die Berufshektik mit 10-13h Arbeitstagen auch ins Private übergreift, Stichwort dringende Nachtemails.
OK, arbeite ich mit Frau dran, zur Zeit ist es etwas entspannter.

Und dem Ex-Kollegen hier in Taiwan, der von einer großen US-Firma eingestellt wurde (Kunde) und der dann meinte, mich um Mitternacht zu Hause anzurufen (und mir wegen eines Bugs zu drohen), dem habe ich beigebracht, das NIE wieder zu tun.

Nein, er hat kein blaues Auge, aber ich habe seinen amerikanischen Chefs beim nächsten Con-Call sein sehr begrenztes Fachwissen vor Augen geführt. Solange, bis sie gelacht haben und er sich gewunden hat. Hihi

"Bob Honest" hat gesagt…

Wenn ich es jetzt noch schaffen kann, den Kollegen abzugewöhnen, in den Fahrstuhl reinzurennen, während ich grade rausgehe...
Manchmal bin ich fast wieder mit runter (resp. hoch) gefahren, weil eine ganze Büromannschaft in den Fahrstuhl gedrängt hat. Die schieben einen glatt wieder rückwärts rein.

Seither setze ich Ellenbogen ein. Dann gehen SIE wiedel lückwälts...

Euer
Arbetispsychologe
Dr. Prügelpeitsch

"Bob Honest" hat gesagt…

Arbeitspychologe, nicht "Arbetis...".

Anyun hat gesagt…

Taiwanische Mooncakes in Deutschland zu bekommen? Das ist sehr schwierig, weil die gute taiwanische Mooncakes sollte man innerhalb 5 Tage gegessen werden. Im AsienLaden in Dland findet man vielleicht einige Mooncakes zu kaufen, aber sie sind leider nur aus Hongkong und sind sehr süß und fettig (kann länger haltbar).
Hier gibt es einige Mooncakes Fotos, wenigsten virtuell mal genießen.:-)
http://tw.myblog.yahoo.com/gary-lovetoeat/article?mid=83163
http://sh2.obuy.tw/wangsbakery/item_cata.asp?cata_id=1031322
http://www.yzz.com.tw/classics/cp301.htm

Anyun hat gesagt…

Stefan hat Dir hier wirklich sehr gut geschrieben!

Was Dir auf die Nerven geht, musst Du einfach Deiner Frau sagen, aber nicht zornig und willkürlich. Besser warte auf einen günstige Moment, um zu besprechen.
z.B. >meine Frau wie ein Feldherr im Straßenverkehr das Kommando führen will, aber nicht selber fährt…
Wenn ich Ratschläge geben dürfte: Deine Frau dacht wohl immer, dass Sie auf Dich aufpassen musste. Sag doch, dass Du mittlerweile die Wege gut kennst und ihre Kommando macht Dir beim Fahren nur noch nervöser. Du möchtest dass sie Dir vertraut beim Fahren... Wenn einmal nicht funktioniert, dann sag mehrmals, kommt irgandwann bestimmt an. Gegen der Hektik braucht man extra die Gelassenheit!

Das Problem mit dem Fahrstuhl, ist eigentlich doch sehr einfacher:
Du brauchst nur LAUT rechtzeitig sagen: 我要出去-wo3 yao4 chu qu4(Ich möchte raus!) 拜託-bai4 tuo(bitte!) Probier mal, ob es funktioniert.

Ich denke, wenn Du weiter in Taiwan aufhalten möchtest, ist besser, dass Du weiter chinesisch lernst. Kauf ein bessere chinesiche Lernbuch, lern jeden Tage im Büro einpaar neue Sätze, Deine Kolleginnen werden Dir bestimmt gern dabei helfen. Oder beleg Dir wieder einen chinesische Kurs, während Deine Frau Deutsch lernst?

Anyun hat gesagt…

Korrektur:
"Wenn Du Dich in Taiwan weiter aufenthalten möchtest" ist so richtig?

Schau bitte mal:
http://weltbilder.blog.ndr.de/2009/09/23/folge-15-was-ist-freiheit/

habe schon Mühe gegeben, aber wie kann man die media-Leute kritisieren oder die doch nicht verletzt?

Anyun hat gesagt…

noch Korrektur:
kritisieren "aber" die doch nicht verletzt? damit die weiter besser über Taiwan berichten?

"Bob Honest" hat gesagt…

Wenn Du Dich in Taiwan weiter aufhalten möchtest" wäre das, Deutsch hat so viele gramm. Wendungen, das nervt sicher.

Hihi, wenn ich Frau sage, "vertraue mir beim Fahren" wird sie sicher antworten: "Bist Du verrückt?"

"Bob Honest" hat gesagt…

Chinesisch lerne ich in ein paar Wochen wieder, momentan wenig Zeit. Na gut, wenigstens wiederholen sollte ich schon mal. OK, heute. Hast Recht!

"Bob Honest" hat gesagt…

ups, was es heute wieder an Leckereien hier gibt. Unglaublich!