Dieses Blog durchsuchen

Freitag, Juli 12, 2013

Nudeln! Nudeln! Nudeln!

Kaum glauben wollte mir neulich ein Kollege hier in der Firma in Taiwan, dass wir auch in Deutschland Nudelsuppen haben, sei dass doch eine typisch chinesische Sache. Ich entgegnete, wir hätten sie sehr wohl, würden sie aber nicht ganz so oft essen wie etwa in Taiwan. Kurz vor unserem Deutschland"urlaub" hatten Frau und ich noch dieses neue Lokal bei uns in der Nähe in NeiHu besucht, "famous" mal wieder, also mit langen Warteschlangen. Die Wartezeit verbringt man im auch im Gebäude gelegenen westlichen Supermarkt, der zu Apothekerpreisen (das wörtlich nehmen) ein ganz und gar asiatisch anmutendes Sortiment an taiwanischen und bisweilen westlichen Lebensmitteln hat. Kein Brot gibt es da, dafür aber beim zweiten Mal etwas Salami, amerikanisches Himbeerbier und teuren deutschen Honig, 10 Euro oder so das Glas. Taiwanische Keksrollen europäisch bisquitinspiriert zum doppelt Preis wie im Supermarkt um die Ecke. Oder dreifachen. Deutschen Fruchtsaft zu Preisen wie Frauengold im 0.1-Liter Glas. Lexus und BMW parken draußen, da weiß man wer da kauft. BMWs werden ja gerne von Taiwans Oberschicht gefahren. Der Sohn eines reichen Bekannten aus Taipei, der derzeit in den USA zur Schule geht, sagte mir neulich ganz erstaunt, in den USA gebe es kaum BMWs. Merkwürdig fand er das. Nicht wie bei uns in Taiwan.



Wo waren wir? Ach ja, Nudeln. Das Geheimnis es Lokals sind Nudeln, die so groß und breit sind, dass man sie nur mit Mühe essen kann. Auch das Kotelett dazu ist so groß und schwer, dass es für eine ganze Familie reicht, die sich hier schon um die Schüssel positioniert. Vermutlich nimmt man eine halbe Kuh und setzt das Pressfleisch zusammen.

  Lecker und appetitlich ist das Essen, das kann man nicht anders sagen. Nur alles etwas groß.

Der Ober gibt einem Riesenessstäbchen, auf die die Nudeln schon vorgewickelt sind und eine Art elektrischer Kran kann diese dann zum Munde führen. Obwohl man besser mit einem mitgebrachten Taschenmesser handliche Streifen aus den Nudeln schneidet.

Ups.... da ist es wieder mit mir durchgegangen. Natürlich war das obige nur eine Kunststoffdeko, die Nudeln sind so groß wie anderswo auch. Und schmecken eigentlich auch genau so gut wie in der billigen Garküche irgendwo in den Schmuddelgassen, nur sitzt man hier ein bisschen adretter, dafür hektischer und kriegt eine größere Menge Nudeln, für die man sich noch Brühe kostenlos nachliefern lassen kann. Dafür kostet es aber auch 400 NT oder so, etwa 10 Euro. Und nicht 100 NT (2.50 Euro), wie draußen in den Gassen.

Mein Neffe hatte was besonders feines, für 800 NT ein noch besseres Süppchen, sogar mit Pansen drin. Achten sie mal auf das merkwürdige Zeug links auf dem Teller. Das kennt jedes Herrchen und Frauchen für Fido den Hund, das kauft man manchmal für unsere vierbeinigen Freunde in Deutschland.

Famous Noodels. Da glänzt auch die Tomate etwas kecker aus der Schüssel.

In NeiHu bei uns zwischen Carrefour und RT-Mart, irgendwo und heißt irgendwie mit chinesischen Krähenfüßen das famous Noodle Restaurant.

Kommentare:

Helmut hat gesagt…

Jetzt hab ich Hunger, Danke!

Diese Sorte von Taiwanischen Essen mochte ich allzeit sehr sehr gerne. Ich vermisse wirklich die Beef Noodle soup aus Jhongli [1].

Ich geh jetzt erst mal einkaufen. :)

Viele Grüße
Helmut

[1]: http://www.helmut-roewer.net/2013/beef-noodle-soup/

Anonym hat gesagt…

Wie passend! Beef Noodle Soup gab es gestern hier auch. Da die Beinscheibe im Penny aus war, hat sie meine Frau mit Gulaschfleisch gemacht (Hauptsache kein Pansen). Trotzdem schafft sie es, den "Taste Of Taiwan" in unsere Küche zu bringen. Beste Grüße, Luo You

"Ludigel" hat gesagt…

Hi Helmut, Luo You,

ja so eine Nudelsuppe, auch einfach in der Garküchenbude, ist immer wieder nett ;-)

Pasta-recipes.co hat gesagt…

Ich liebe thailändisches Essen. Ich habe die Thai Küche lesen, wenn ich dieses seltsame Land besucht. Sie alle Suppen und Pasta sind so gut, dass es nicht mit Worten beschrieben werden. Zu der Zeit meines Aufenthaltes traf ich eine Menge neuer Regeln und jetzt ist die Zeit zu Hause alleine zu kochen einige thailändische Gerichte.

"Ludigel" hat gesagt…

Ja OK, der obige Kommentar ist wohl Spam.