Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, Januar 15, 2013

Arbeitsplatzhorror

Man bekommt großzügig einen Sitzplatz vom Kollegen angeboten, dem man ein Problem auf der UNIX-Kiste lösen soll. Dicker Kollege, halb gegessene Tafel US-Schokolade auf dem Sitzplatz, Berge von Hardware türmen sich auf; soweit alles Routine. Aber dann kommt das Grauen, buchstäblich eiskalt und aus dem Nichts. Oder von unten. Nur in Stichworten:

Hämorrhoidenkissen. Als Eispack. Spitz.

Nach manchen Arbeitsplatzbesuchen möchte man gerne duschen. Das Phänomen gibt es in Deutschland wie in Taiwan. Das mit dem spitzen Eispack kannte ich so in der FORM aber noch nicht.


*** Dieser Artikel wird als erster der tournusmäßigen Blogaufräumaktion (zur Vermeidung der permanenten Vergoogelung) zum Opfer fallen, denke ich mal ***

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das kenn ich. Das ist wie bei den Kollegen die immer die Reste des Frühstücks in der Tastatur aufbewahren...

"Ludigel" hat gesagt…

Ich mache jetzt fast alles an seinem Arbeitsplatz per SSH Fernverbindung.