Dieses Blog durchsuchen

Montag, Januar 02, 2012

Mach mir das Pferd / oder lieber Englisch

Was die Taiwaner in den eigenen vier Wänden tun, wissen wir nicht. Aber bei der Präsidentschaftswahl (Edit: kombiniert mit Parlamentswahl) im Januar haben sie die Wahl zwischen dem Amtsinhaber Ma Ying-Jeo (KMT), dessen Familienname Ma zu erst steht und auf Deutsch "Pferd" heißt und der Herausforderin Tsai Ingwen (DPP), deren Vorname "Englisch" bedeutet.
Ma Ying-Jeou, prochinesische KMT, Amtsinhaber

Tsai Ingwen, pro-Unabhängigkeitspartei DPP

Fotos: Wikipedia

Leicht ist die Wahl nicht. Die regierende KMT ist die alte Staatspartei Taiwans, die bis 1992 diktatorisch über den Staat, der eigentlich Republik China heißt, geherrscht hat, teils mit eiserner Hand und Erschießungen. Die selbe Partei hat aber auch 1992 das Land in eine parlamentarische Demokratie überführt. Allerdings hat der damalige KMT-Präsident Lee Teng-Hui, der ausgeprochen antichinesisch war, so viel Gegenwind von seiner traditionell eher prochinesischen Partei bekommen, dass er nach seiner letzten Amtszeit im Jahre 2000 eine eigene pro-Unabhängigkeitspartei, die TSU, Taiwan Solidarity Union, gegründet hat. Die wiederum ist ein Unterstützer der großen DPP, die wie die TSU auch für die Eigenständigkeit Taiwans eintritt.

Die DPP will am liebsten den offiziellen Staatsnamen von Republik China in Republik Taiwan ändern, allerdings droht die VOLKSrepublik China für diesen Fall Taiwan mit Krieg. Daher hat der von 2000-2008 regierende Präsident Chen Shui-Bian (DPP) diesen Schritt nicht vollzogen und nur das Wörtchen TAIWAN an Botschaften und auf dem Reisepass anbringen lassen, zusätzlich zum offiziellen "Republic of China".
Und eigentlich ist Taiwan alias Republik China ja eh schon ein souveräner Staat, der Autor dieses Blogs zahlt schließlich seine Steuern nach Taipei und nicht nach Peking und Taiwan hat eigenes Militär, eigenen Währung, eigenes Visarecht etc. pp.

Expräsident Chen (DPP) sitzt derzeit wegen Korruption im Gefängnis und scheinbar hatte die DPP einen ganzen riesigen Korruptionssumpf zu verantworten während ihrer Regierungszeit. Ma (KMT) präsentiert sich immer als Saubermann, aber seiner Partei sagt man traditionell nach, dass sie mit der nordtaiwanischen Mafia "Bambusgang" (-triade) verbandelt sei.

Ma hat 2010 die Wirtschaftsunion mit der VR China eingeführt und hatte für 2011 Verhandlungen über die politische Union mit China (also Vereinigung von Taiwan mit China) angekündigt, diesen Schritt aber scheinbar nicht vollzogen, mache sagen, weil die VR China den Schritt als zu schnell empfand und keinen Protest in Taiwan auslösen wollte, für das sich die VR China und vielleicht auch Ma langfristig aber eine HongKong-Lösung vorstellen.

Ist Frau Tsai "Englisch" nun eine Sauberfrau? KMT-Medien behaupten, sie hätte Geld in der Chen-Regierungszeit abgezweigt, wie so viele DPPler. Aber die KMT versteckt nur die schmutzigen Geschäfte eleganter, weil sie seit Jahrzehnten mit dem Staatsapparat verschmolzen ist.

Schwere Wahl für die Taiwaner. Ich würde unseren KMT-Kandidaten wählen. Der lässt zwar immer einen nervig lauten Lautsprecherwagen bei uns durchs Viertel fahren, hat aber jedem Haushalt eine LED-Taschenlampe mit Batterie und Handkurbel geschenkt. Tolles Ding! Da kann man doch auf Demokratie und Freiheit pfeiffen wenn man so eine Lampe kriegt und die Freundschaft und Vereinigung mit der VR-China wählen.



P.S: DPP steht für "Democratic Progress Party" und KMT für "Kuomintang", was letztlich ein Kurzwort für einen langen Satz wie "Organisation zur Rettung des chinesischen Vaterlandes" ist.

Edit: Als dritter wohl aussichtsloser Kandidat stellt sich James Soong von der PFP, der "People First Party" zur Wahl. Die PFP ist eine Variante der KMT, unterstützte diese im "pan-blauen Lager" auch im Parlament. Soong ist aus der KMT wohl weniger wegen politischer als vielmehr wegen Profilierungsbedürfnis ausgeschieden.

Was würden Sie wählen? Bitte in den Kommentaren streiten! Aber kräftig, wenn ich bittend darf.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

DrunkExpat (click here to donate Alcohol) wrote:

Ich würde die Biertrinkerpartei wählen!

The real DrunkExpat (click here to donate Alcohol) hat gesagt…

Ich würde das Englische Pferd wählen!

"Ludigel" hat gesagt…

Ich auch. Moment, wieso sehe ich plötzlich doppelt. Tsai Ingwens Nase ist auch so niedlich.

"Ludigel" hat gesagt…

Moment, englisches Pferd. Huch, jetzt sehe ich es erst. Beinlich.

Anonym hat gesagt…

EnglischTeacherOnCoke wrote:

Der Ma braucht ersma einen Privatkredit, schlecht wie der aussieht.

Alex Weinrich hat gesagt…

Frau Tsais Hintermänner haben sich von Steuergeldern Paläste gebaut. Ich finde Ma und die KMT klasse, und man sollte Chen Shuibians Vergehen nicht so schnell vergessen!

"Ludigel" hat gesagt…

Mein neuester Artikel zum Thema ist eher pro KMT, so bin ich ausgewogen ;-)