Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, März 22, 2011

Invasion des Wassergeistes

Man macht die Fenster auf um die Luftfeuchtigkeit zu vermindern, eine Heizung gibt es ja nicht. Doch dann geht es erst so richtig los. Der Märzwind, der Wasser vom Meer heran trägt schlägt zu. Die oberen Stockwerke des schmalen Reihenhauses sind so voller Wasser, als habe man eimerweise Wasser ausgegossen. Die steile und glatte mamorartige Treppe mit den winzig kleinen Stufen verwandelt sich in ein Abenteuer. Waschmaschine bricht mit Fehlermeldung ab. Ich rutsche aus beim Versuch die nasse Wäsche in den Trockner zu legen. Trockner trocknet nicht. Klar, wo soll er auch hin mit der Feuchtigkeit. Will etwas lesen, doch mein kleines Netbook, das ich statt gedruckten Büchern verwende, hat offenkundig den Geist aufgegeben. Schaltet sich immer wieder aus. Wände und Sicherungskästen alle patschnass. Nur ich kann noch in die oberen Stockwerke vordringen, wo die Waschküche ist und soll die Wäsche trocknen. Nach mehreren Stunden erwartet meine Frau das einzig trocken gewordene Wäschestück und erwartet ihre Hose. Pech. War meine Bettdecke. Hihi.

(Nicht das ich mich beschweren will. Irgendwie ist das Posting jetzt unpassend wenn man an Tsunamis denkt).

Kommentare:

Patrick_secret hat gesagt…

juhu der taiwanblog ist zurück ;-)

Anonym hat gesagt…

Lu Er Fu sagt:
Soooooooooooo schlimm ist es bei uns eigentlich nicht. An meinem Fahrrad sind nach 4 Jahre grade mal die Vollmetallspeichen durchgerostet. Salzwasserluft! Den Schrank im Schlafzimmer darf ich nicht benutzen (mach ich aber trotzdem) weil es da drin scheinbar muffelt und schimmelt. Alle Fächer sind ausgelegt mit so seltsamen 'wasseraufsaugendem' Papier. Im Zimmer vom Junior brüllt Tag und Nacht die Luftentfeuchtermaschine. Sinnlos wegen den fingerbreiten Schlitzen zwischen den Glasscheiben...aber sag mal was zu einer Einheimischen.........eh....Ehegattin...Ich bin eigentlich froh dass es in KHH so trocken ist.
Das was wir in Dt an Heizung ausgeben müssen die TWesen halt für die Klimaanlagen investieren. Und für Sonnenmilch und Hüte und kalte Getränke und Schatten und verbrannte Schenkel beim Hinsetzen auf aufegeheizte Plastikstühle und.....

Anyun hat gesagt…

AHH "Der Märzwind", das passierte auch in HsinChu, und konnte bis Mai oder sogar Juni dauern, wenn der Wind von Süd kamm und trug extreme viele Feuchtigkeit mit sich.

Im Taipei-Tal gab sowas aber nicht, sowie hinter dem Gebirge im Osten der Taiwan-Insel.


und an Lu Er Fu,
was bedeutet denn "KHH"?

Anonym hat gesagt…

Lu Er Fu:
KHH ist der Flughafencode von Kaohsiung. So wie TPE von Taipeh. Ist halt kürzer zu tippen. Aber das stimmt, nicht jeder kann alle Abkürzungen kennen. Das hat sich halt so zwischen meiner Frau und mir so eingspielt. Hoffentlich denke ich nächstes mal dran.