Dieses Blog durchsuchen

Freitag, Dezember 21, 2012

Jacke von 1994

Auf diesem Foto, hier auch irgendwann mal gepostet, bin ich noch ziemlich dick, BMI 32, deshalb kam mir dieser Tage die Idee, mich selbst elegant zu verfremden, so sieht es viel besser aus:

 Jetzt 11 Kilo leichter (das 12. abgenommene ist wie ein Flummi derzeit) finde ich es fast unglaublich, wie viel Platz ich mittlerweile in den Kleidungsstücken habe. Die alten Gürtel gehen mir bis fast auf den Rücken und ich bin dankbar für die in Indien gekauften Hosen, die ich früher gar nicht anziehen konnte, die heute schon anfangen auch etwas locker zu sitzen. Auch mein indischer Gürtel aus Kunstleder, der mit "Italian Leather 115" beschriftet ist und in Wirklichkeit ein 85er oder 90er ist denke ich mal, geht erstmalig zu.

 Verblüfft stellte ich fest, dass mein altes Lieblingsjackett aus den 90er Jahren wieder passt. Nun ist zwar der gelbe Ton mit dem leichten Karomuster wohl seit Ewigkeiten aus der Mode, ich muss es jetzt aber trotzdem wieder anziehen, als Triumph gewissermaßen. Und ehrlich gesagt sieht der taiwanische Durchschnittsmann in den grauen Straßen sowieso in der Regel graublau uniformiert aus mit Mittelscheitel, wie ein Buchhalter in der Wurmkur, da kommt es sowieso nicht so sehr aufs Aussehen an. Weil die Kamera schon verpackt war habe ich mal wieder zum alten Fotohandy gegriffen um etwas übertrieben stolz das ganze abzulichten. Es ist noch so ein altes Motorola, da ist die Qualität nicht so gut. Es funktioniert noch mit kleinen dressierten Flöhen drin, die durch eine Farbkartusche springen und dann die Pixel auf der auszudruckenden Papirusrolle erzeugen, man entschuldige die Qualität.
Trotz aller gesunder Ernährung befiel mich aber gestern Abend so ein Heißhunger auf den Salamizipfel, den ich noch im Kühlschrank hatte. Ich habe ihn dann nach dem "no-taste-chicken-Brei" - Abendessen verschlungen mit einer Gier, wie sie sonst nur in Romero-Filmen zu sehen ist. PROTEIN! PROTEIN! Irgendwie hatte ich wohl akuten Proteinbedarf, anders kann ich mir den Anfall nicht erklären. Gut, dass ich auf der Straße niemanden gebissen habe.

Also Jacke wie Hose und eigentlich nur für mich selbst interessant, aber das ist ja das komische am Weblog, das man allen Unsinn für die ganze Google-Welt aufschreibt. Wie dem auch sei, seien Sie vorsichtig da draußen, liebe Leserin, lieber Leser, und beäugen Sie schlanke Menschen mit Vorsicht. Vielleicht zur Sicherheit immer eine Salami mit in der Jackentasche haben...
 

***

Dieses Blog hat ein kleines Schwesterchen bekommen: http://besorgt.blogspot.com/
Möglicherweise noch ein weniger ernst gemeint als dieses Blog hier ;-)

1 Kommentar:

Miri hat gesagt…

;-)

Gut siehst Du aus! :-)