Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, Juni 27, 2012

Junior macht Commerzbank kaputt

Das Brauchtum in Taiwan verlangt, dass mein Vater meinem Sohn ein langfristiges Geschenk macht, sozusagen um ihn als Stammhalter anzuerkennen. Schnell entschied sich mein Vater für ein Sparbuch. Also hin zur Commerzbankfilliale, ehemals Dresdner Bank. Und nein, es gibt Gesetze in Deutschland, die mittlerweile verlangen, dass nur BEIDE Eltern ein Konto für einen Minderjährigen eröffnen können. Opa konnte es also nicht und Papa auch nicht. Tage später also wieder gekommen mit Frau. Wir sagen dem freundlichen Kundenberater unsere Adresse in Taiwan und nach mühevoller Tipperei, um die Taiwanadresse in die deutschen Adressfelder zu bekommen.... knallbumm, schließt sich das Programm. Datenbankfehler, Datenbank muss über Nacht repariert werden. Weitere Bearbeitung unmöglich. Wir machen einen neuen Termin, eine Woche später. Kurz vorher ruft der Bankberater an. Auch nach einer Woche noch ist die Datenbank kaputt, in Frankfurt reparieren sie. Sie wollen sich melden, wenn alles wieder geht.

Nun, ich hoffe die Commerzbank hat unseren Kontoeröffnungsversuch ohne bundesweite IT-Schäden überstanden, wir sind ja noch bis Freitag da, ansonsten eröffnen wir ein Sparkonto in Taiwan für Junior und mein Vater überweist nur das Geld ;-)

Meine Frau freut sich derweil, wie urzeitlich Deutschland daherkommt....

Update: Commerzbank hat Kleinbuchstaben durch große Ersetzt und "Taiwan" durch "RC" für Republik China. Ohne das Wörtchen Taiwan ging es plötzlich. Ja, überall diese VR-China Trojaner....

Kommentare:

Michael S. hat gesagt…

Hallo Ludigel,

ich muss mal eine Kritik äussern: wieso freut sich Deine Frau über die angebliche "Urzeitlichkeit" Deutschlands? Dieser technische Ausfall könnte genausogut in Taiwan passieren und sonst wo auf der Welt. Dass beide Elternteile nur ein Bankkonto eröffnen können hat sicherheitstechnische Gründe, und wurde nicht einfach so eingeführt. Das wird vielleicht in Taiwan anders gehandhabt, aber es könnte auch dort genauso sein. Umgekehrt könnte ich oder ein anderer Deutscher genauso meinen, wenn man in Taipei die Trostlosigkeit so mancher Stadtteile ansieht, ist man doch wieder froh, in Deutschland bzw. Bayern zu leben mit seinen schönen historischen Bauwerken, den sensationellen Gärten und Parks und noch vielen vielen mehr.
Möchte ich einfach mal loswerden. Also Deutschland bzw. Europa ist mit Sicherheit nicht "urzeitlich".

Ausflugtip:
Besuch des Kölner Doms, Altstadt in Regensburg, das historische Bamberg, das mittelalterliche Rothenburg, Neuschwanstein und Hohenschwangau, Palmengarten in Frankfurt, Chinesicher Garten in Frankfurt, Bayerischer Wald (das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas) mit viel viel Möglichkeiten Sportaktivitäten zu machen und viel viel Kulturelles.
Kurzurlaub nach Paris mit den Zug in Verbindung mit einen Ausflug zum Schloss Versailles. Geniesst die Zeit in Deutschland und Europa.

Viele Grüße nach Taiwan und Taipei. :-)

Michael S.

patrick_secret hat gesagt…

sicher das sparbuch das richtige ist? tagesgeld bringt in der regel mehr und die Gebühren für nicht EU Überweisung fressen auch einiges auf.. ja aber etwas altertümlich sind die Bänder schon manchmal die EC Automaten sind ja auch alles andere als sicher..

Karl hat gesagt…

Was hast Du denn da angestellt. Hast solange auf dem armen Bankberater einredet das er Taiwan anstelle von China eingegeben hat? Dann darfst Du Dich nicht wundern da in diesen Falle der chinesische Trojaner auf dem Bankrechner eine DB Update startet welcher versucht alle Taiwanischen Adressen umzuschreiben.

Aber vielleicht sehe ich Gespenster nur warum zeigt mein Rechner so komische Popups mit "One China" ?

Anonym hat gesagt…

Komisch...ich habe ein Konto bei dieser Bank mit Taiwan-Adresse....es funktioniert alles ohne Probleme. An wem liegt es wohl?
Wenn Deutschland urzeitlich sein soll, dann frage ich mich warum in Taiwan soviele alltägliche Dinge des Lebens nicht funktionieren.

Anonym hat gesagt…

Ach ja toller Brauchtum. Kennen aber viele Taiwanesen gar nicht. Da wird doch wohl nicht mal wieder Geld abgezockt....

Anonym hat gesagt…

Banken haben regelmäßig IT-Probleme. Insbesondere ist alles irgendwie "Internationale" erstaunlich mäßig. Von wegen Globalisierung und privatwirtschaftlicher Effizienz. Das mit dem Sparbuch ist aber wohl nur im Norden von TW üblich. Ansonsten einfach ein Paypal-Konto anlegen.

Miri hat gesagt…

Das ist aber schon sehr lange so... ;-P Das BGB ist sehr alt... und Klein-L nun mal minderjährig. Er wird immerhin Gläubiger einer Sparguthabenforderung und gem. § 1629 I 1 BGB umfasst die elterliche Sorge die (gesetzliche) Vertretung des Kindes. Grundsätzlich vertreten die Eltern das Kind GEMEINSAM, so wie es bei Euch der Fall ist und verständlicherweise beim vorliegen dieses Regelfalles dann auch nicht z.B. ein Großelternteil, wenn er für das Enkelkind ein Sparguthaben einrichten möchte oder ein Elternteil alleine bei der Einrichtung eines Sparguthabens. Es könnten auch Verpflichtungen für Klein-L. entstehen. Aber man kann auch gestalten. Dein Vater könnte z.B. auch ein Sparguthaben auf seinen eigenen Namen eröffnen und bestimmen, dass Klein-L. das Geld zufließen soll, wenn er eines (hoffentlich noch sehr fernen) Tages verstirbt (Vermächtnis).