Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, Juli 14, 2009

Laura, Rose, Pat und Frau

Als Frau und ich in jetzt Deutschland auf Urlaub waren, haben wir in meinem alten Jugendzimmer logiert; bei meinen Eltern. Endlich war mal jemand mit auf der Bude, der die ohrenbetäubende alte und völlig überdimensionierte Stereoanlage ausgehalten hat. Oder Soundsystem, denn das Dingens hat 4 Lautsprecher und Dolby ProLogic, einen Vorfahren des heutigen Dolby Stereo. Das Yamaha Soundsystem kann unter anderem die Tokioter Kreutzkirche simulieren, was wirklich gut für Mahlers "Die Tragische" klingt, aber soviel Asien wollte ich mir nicht zumuten (von wegen Tokio).
Also donnerte das alte Tapedeck Laura Brannigans Self-Control, die ganze alte Musicassette, danach Rose Laurens und gab schließlich bei Kim Wilde zwischenzeitlich auf; Dreck hatte den Tonkopf mit einer Isolierschicht überzogen. Doch Moment... da in dem Schrank müsste doch noch der Tonkopfreiniger sein, den ich zu Schulzeiten, noch vor der CD-Ära gekauft hatte... und er stand noch da, wo er vor 10 Jahren das letzte Mal abgestellt worden war .... und weiter ging es mit Pat Benatar.
Dann fuhr mir der Schreck in die Glieder, denn mein alter Fujitsu-Siemens-PC von 1999, der sich mit Windows XP redlich abmühte, enthüllte das ergoogelte Ableben von Laura Brannigan. 2004 oder so. Als ich nach Taiwan ging, hat sie einfach das zeitliche gesegnet, kaum über 40. Schluck. Und Rose Laurens? Auch tot! Da wurde mir ganz schwummerig, die kalte Hand des Todes schien aus den Spinnweben der Stereoanlage nach mir zu greifen ... Alle weg. Nur ich noch da.

Gottseidank, Kim Wilde und Pat Benatar geht es bestens, auch wenn die wilde Kim jetzt gärtnert, wie Google enthüllte. Haltet durch Mädels! Und ich muss schnell mein Gewicht reduzieren, schluck, man stirbt schneller als man denkt scheinbar.

Jetzt sitze ich wieder in Taiwan und mir fehlen meine alten Kassetten. Oder Schallplatten, je nach dem (alle neuwertig aus den 80ern, weil ich sie auf Kassetten kopiert und nie gehört habe).

Aber meine Frau will mit zurückziehen. Nach Deutschland demnächst.
Gepriesen sei die uralte Stereoanlage! Diesmal gefiel meiner Frau Deutschland (und die Schweiz).

Und ich habe auch langsam genug von...



Taiwan
dancing till my body burns so hot
Crying to the Buddhist god No. 138 - Taiwan.
I am dancing bare food under a red sun

My sense is high to feel like emotion.
Gazel or panther - I hear a street dog roar

(oder irgendwie so)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

das Laura Branigan tot ist hab ich auch erst durch Deinen Blog erfahren.
Traurig war 'ne große Stimme und hat die 80er geprägt. Hatte vor kurzem auch so eine leichte Panik als kurz hintereinander David Caradine, Farah Fawcett und Michael Jackson gestorben sind, puhhhh, man hat das Gefühl man steht an der Front und die Einschläge kommen spürbar näher...
bibber.
Zu Deiner Frau, bist Du sicher das D-Land gut für sie ist???
Will Dir keine Zweifel einreden, aber jedes Land hat irgendwo ein bischen Scheiße am Bein. Gib ihr wenigstens das Gefühl das Du bereit bist jederzeit mit ihr zurück zu gehen sonst ist das nur von kurzer Dauer. Bin gerne bereit mit Dir am Telefon darüber zu reden, sag bescheid ich ruf Dich an (ist billiger aus D-Land).

Liebe Grüße aus der bunten Republik D-Land (hier gibts noch Einigkeit und Rechts und Freizeit... ähhh)

Klaus
(Begründer des Taiwahnsinns)

Miriam hat gesagt…

Farrah Fawcett und Michael Jackson sind sogar am selben Tag gestorben (bibber)...

Ich glaube, dass Deine Frau gemerkt hat, DASS DU einfach nicht mehr kannst. Wir haben wahrscheinlich alle derart besorgt geguckt, als Ihr in D. wart, dass sie ins Grübeln gekommen ist. Du hast total fertig ausgesehen.

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

Ja, in D-Land habe ich immer gegruebelt, wie es nun weitergeht, wo ich einfach keine Lust mehr auf Taiwan habe und min Fru wohl in D-Land schlecht zurecht kommt.

Klaus: koennen gerne mal telefonieren :-)

NACH dem Urlaub gefaellt mir der Taiwahnsinn wieder besser. Aber irgendwie ist auch das Problem, dass mein kleiner roter Drache hier vor lauter Berufshektik nach dem Urlaub immer gestresster wird und irgendwann das Leben hier nur noch ein Rasen durch den Verkehr und Quaelen durch Emails (Aua, mein Linux geht nicht mehr, was machen unsere 1000000 Kunden?) mit unbeschreiblicher Hektik ist. Und irgendwann bin ich dann auch zuhause schlecht gelaunt, Frau bruellt Kommandos (fahr schneller, die Emails warten...).

Alles etwas ruhiger, wie in Europa und man koennte hier vernuenftig leben. Hat irgendjemand ein paar Transportschiffe voll mit Beruhigungsmitteln rumstehen fuer die Taiwanesen?

oh ... wiedel eine Email.... hihi

Ekneos hat gesagt…

Ist die große Selfcontrol-Frau schon so lange tot? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Zeit immer schneller vergeht. Vielleicht solltest Du mal versuchen, Deine Selfcontrol wiederzuerlangen. Sicherlich würdest Du dann auch den dämlichen Namen "Ludigel" wieder verlieren. Natürlich ist Deutschland gut für Deine Frau (zumindest für die nächste). Bei Ikea gibt es bestimmt gepoltsterte Regale., wenn nicht, dann musst Du eine Gummizelle kaufen. Apropos "Scheiße am Bein": wenn ich höre und lese, wie entsetzlich öde das Dahinvegetieren in Scherziland sein soll, dann fühle ich mich hier doch pudelwohl - wollte schon fast sagen sauwohl. ;-)

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

2004 hat es Laura dahingerafft, ploetzliche Gehirnblutung. Die Zylonen haben einen Plan, demnächst im Fernsehen. Und ich habe auch meinen Taiwanausstiegsplan, mir reichts einfach. Siehe auch die neuste Tierquälgeschichte ganz oben im Blog.

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

Wov, Ekneos klingt richtig griechisch. War das nicht der Lanzenspitzer von Achilles... :-)

Ekneos hat gesagt…

Ja, mein Name kommt von den Spartanern. Einer meiner Urur..ahnen war Leonidas. Ich kann auf eine 5000-jährige Familiengeschichte zurückblicken. Einer meiner Vorfahren kümmerte sich um Sir Lancelots Lanzen. Einmal z.B. sah es ziemlich böse aus um seinen großen Herrn. Er war kurz davor, sein Gesicht zu verlieren. Kurzentschlossen band er die Lanze an Lancelot fest und gab dem Pferd einen kräftigen Klaps auf den Hintern. Dieses trug seinen Herrn dann doch noch zu einem nicht mehr für möglich geglaubten Sieg. In dem Film "Ritter aus Leidenschaft" haben sie auf diese Idee meines Vorfahren zurückgegriffen. Manchmal muss man eben zu etwas ruppigeren Methoden greifen. ;-)

Snickers hat gesagt…

Ich freue mich schon aufs "Fantasy"-Spielen, wenn ich das hier so lese ;-)

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

Und hat irgendjemand ein Kruzefix zur Hand? Ich habe meines leider in Deutschland gelassen bei meiner alten Firma. Man weiss ja nie, von wegen neue Geschaeftsfuehrung.

Meine Frau hatte naemlich grad so eine komisch tiefe Stimme, als sie mich zum Hofaufraeumen rief.

LLLLLLUUUUUUDDDDDIIIIGEL !

So wie bei Stargate die Guaould oder wie immer die heissen.

Na ja gut, meine Schwiegermutter klingt auch nicht anders.

Snickers hat gesagt…

:-))
Vielleicht sucht Eure kleptomanische Nachbarin ja eigentlich nach einem Stargate, das bei den Hausbauarbeiten verschüttet wurde, wenn sie sich in Eurer Abwesenheit auf Eurem Grundstück aufhält. Und vor lauter Frust, es nicht finden zu können, zapft sie jetzt zum Ausgleich Euer Wasser ab, entwendet Hundehalsbänder und zertrümmerte Casio-Uhren. Das mit S. Stimme hört sich echt nicht gut an... Funkeln und leuchten denn auch die Augen mitunter so merkwürdig? Aber selbst schuld, was müsst Ihr auch auf einem Stargate wohnen... ;-)Also, ab nach D.-Land!!!

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

Und das alles ohne mein Kruzifix. Wenn ich doch noch mein goldenes Kruzifix haette, dann wuerde ich im naechsten Drachentempel das Ding rausholen und vor dem Bild des roten Drachen mit seinen roten Gluehlampenaugen "Satanas vade retro" sagen, wie im Film. Hihi

Ludigel ("Bob Honest") hat gesagt…

Und mal probieren, ob ein Pentagramm auf dem Hof gegen die Nachbarn hilft... (oder Schwiegermutter, oder die Neffen, die alles heile runterschlucken, oder...)