Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, April 30, 2015

Spendenaktionen im Ausländerforum

Keine Sorge, ich fordere Sie nicht auf Geld zu geben. Ich gebe auch nix.

In Taiwan gibt es - immer noch - eine gut funktionierende gesetzliche Krankenversicherung die bei mir dem dem -wohl- Maximalsatz von 1000 NT im Monat (nach 1:40-Standardkurs vor der Euroabwertung waren das 25 Euro) mehr zahlt als die deutsche KV. Jedenfalls bekommt man hier auch Erkältungsmedikamente bezahlt. Alles schwerwiegende wird sowieso übernommen, auch wenn es ebenfalls Krankenhaustagegeld und eine Praxisgebür (200 NT, 150 NT für Kinder) gibt.

Trotzdem passiert es immer wieder, dass das alteingesessene Ausländerforum Taiwans bei verunfallten Ausländern zu Spendenaktionen aufruft. Die allgemeine KV wird dabei erst gar nicht diskutiert und ich wundere mich jedes Mal.

Jetzt war wieder eine tolle Geschichte. Da ist ein "Englischlehrer", der stets und ständig mit einem schweren Motorrad mit hoher Geschwindkeit durch den taiwanischen Verkehr rast, wohl teilweise mit einer Hand und sich dabei filmt. Auch die Taiwanpresse hatte ihn schon auf dem Kieker. Geld verdient er mit Motorradtourismus und wohl seinen Videos. Mir sind seine Hochgeschwindigkeitsfahrten im öffentlichen Verkehr immer unsympathisch gewesen, das gebe ich gerne zu.

Als er schließlich verunfallt ist - bei langsamer Fahrt wie er sagt - gab es wieder eine Spendenaktion, bei der diesmal wohl eine Million NT gesammelt wurden. Der Motorradkünstler offenbart dann Details über die Trennung von seiner Frau, lädt sich zwei Freunde nach Taiwan ein und bezahlt deren Flugtickets, um seine mittlerweile in seine neue Wohnstatt eingezogene Frau physisch ruhig zu stellen. Dann fliegt er nach Australien und lässt es sich gut gehen und die Leute schreiben im Forum "Oh Gott, wo ist nur mein Geld geblieben?"

Letztlich ist das mit der gesetzlichen Krankenversicherung eben keine schlechte Sache, da weiß man wer was wofür zahlt denke ich. Und ich gebe zu, ich bin wieder mal unsolidarisch. Und verblüfft, wofür die Leute spenden. Gibt es nicht wirklich Bedürftige? Levitenleser aus dem Forum nur zu, der olle Ebenezer Scrooge hat wieder mal keinen Kreuzer raus gerückt.... Das Taiwanblog freut sich, dass nichts schlimmeres passiert ist und gratuliert zur Genesung.

Andererseits, Leute dafür zu bezahlen, nicht mit dem Motorrad mit einer Hand durch den Verkehr zu rasen hat auch schon wieder eine gewisse Logik...

Kommentare:

taiwanoca hat gesagt…

Ich würd auch nix geben, aber der Artikel ist in meinen Augen etwas zu kurz gedacht.

Ich für meinen Teil hab noch nie was von Lohnfortzahlung im Kranheitsfall bzw. Krankengeld in Taiwan gehört. Wenn mir in den ersten 2-3 Jahren in Taiwan ein schwerer Unfall mit mehrwöchiger Arbeitsunfähigkeit passiert wäre, dann hätte es finanziell auch sehr düster ausgesehen.

Zudem weiß ich auch nicht, wie es z.B. mit Kuren in Taiwan aussieht. Hab auch noch nie von jemandem gehört, in Taiwan auf Kur gefahren zu sein. Vielleicht sind hier aber alle auch so gesund, dass so was gar nicht benötigt wird. ;)

"Ludigel" hat gesagt…

Lohnfortzahlung müsste existieren, aber nur 50% der Zahlungen und nur eine begrenzte Zeit denke ich. a müsste man noch mal recherchieren. Gut, im Falle eines Freiberuflers würde hier das Einkommen wegfallen und er wäre auf die Fairness der Buxiban bzgl. Lohnfortzahlung angewiesen. Gründe kann man also finden. Ich gebe zu, ich habe die Vermarktung der Motorradraserei eher nicht als etwas Fortzahlungswürdiges angesehen sondern eher als Straßenerkehrsgefährung. Aber gut, so kann man sicher Gründe finden.
Kuren gibt es sicher nicht;-)

Karl hat gesagt…


Hast Du auch die Email vom Deutschen Institut bekommen?

Thema:
„Als deutscher Expatriate in Taiwan richtig versichert“
- Sozialversicherung und persönliche Vorsorge für Deutsche in Taiwan
- Konsequenzen der Gestaltung des Arbeitsvertrags


Passt ja zu Deinen Artikel.
Was die Krankenkasse betrifft so war ich bis letzten Monat privat versichert und bin erst dann in die NHI.
Jedoch verlasse ich Taiwan aber ich kann sie stilllegen (hoffe ich mal).

P.S: Da ich Taiwan verlasse: Ich habe noch ein paar deutsche Kuchenbackmischungen übrig. Falls Interesse besteht sag mir Bescheid und ich sende Dir meine Kontaktdaten

Anonym hat gesagt…

Zur Kur nach Taiwan...da muss ich mir gleich vormerken.
Aber zum Thema Motorrad fahren, es ist schon gefährlich und es kann immer was passieren.
Und sei es auch nur unbeteiligten Radfahrern/Fussgängern. Sind halt nur 2 Räder und keine 4 Räder wie bei den Dosen!Aber ein Videolink wäre nett gewesen...
Grüße aus good old Germany

"Ludigel" hat gesagt…

Hi Karl,

muss ich mal die Mailbox durchforschen, kriege das eigentlich auch immer. Backwaren haben wir noch im warmen Abstellzimmer wo sie nach der Restaurantepisode meiner Frau langsam verrotten ;-) Ich glaube ich klaue bald den Vanilliezucker, der riecht so lecker in der warmen Kammer.

"Ludigel" hat gesagt…

Hi Karl,

muss ich mal die Mailbox durchforschen, kriege das eigentlich auch immer. Backwaren haben wir noch im warmen Abstellzimmer wo sie nach der Restaurantepisode meiner Frau langsam verrotten ;-) Ich glaube ich klaue bald den Vanilliezucker, der riecht so lecker in der warmen Kammer.

Karl hat gesagt…


Kein Problem, ich bin meine Salatkräuter, Gewürze und sonstiges auch so losgeworden.