Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, Dezember 25, 2008

Swiss dream winter: Four more dogs happily in Switzerland


homepage teichert-online.de( ) , Formosablog(X), Techblog( )

Street dog rescue ( )


German below, Deutsch unten!

ENGLISH:

For the second time (already in November) we have delivered 4 of our street dogs to Switzerland, where they are playing happily in the snow. Our partner there is a dog enthusiast and is officially appointed by the Swiss federal government and takes super good care of the dogs, more below.

Dogs preparing for departure in Taiwan, excuse the poor quality of the cell phone cam. It's Billy, DoLi, Maya and Flower this time. Black DoLi is not in the picture.

Our member in the image, who had rescued and fostered 2 of the 4, is hugging her dog Flower a last time...

Always a sad moment, when we close the cages...


And arrival! Billy in Switzerland, enjoying himself in the snow.

Bessy and Tara (from our last transport to Switzerland) and DoLi or A-Ba (from last time) playing happily in winter snow, a totally new thing to Taiwan dogs...

Don't think there are too many dogs at this dog rescue station. They just love it that way. The dogs can run around freely, there are NO CAGES and no leashes, they can enter the house and sleep in warm rooms. I recognize Tara and Maya here in the pic...

In next life, I wanne be a dog over there...

This place is like a miracle come true. However, running around so much showed a severe probleme with Billy's leg, which had been broken in 2007 and was fixed by a Taiwan vet even before our organization existed (we started in late 2008). Seemingly this doc didn't fix in a very robust way, the iron in the leg was starting to decompose and even Billy's hip bone seemed to have a problem previously undetected by us. Billy's recovery in Taiwan was long and so he didn't move that much over here and we were happy with his progress. But what a mess in Switzerland when the poor guy almost couldn't walk anymore.
But our partner is great, he transported Billy to a first class surgeon in Hamburg, Germany and provided the treatment for free. Now Billy's pain is gone and he was so happy when he jumped out of the van towards the shelter boss in Switzerland. Billy will need a second operation and we are extremely grateful for the great job our Swiss partner is doing, fixing things which were unnoticed before. And we were really Xmas-happy when we heard, Billy can stay in that place all his life. Being in such good care in a Swiss holiday-mountain valley is really all a dog can ask.
Now isn't that a nice Xmas story...


GERMAN, Deutsch:

Schon im November haben wir vier weitere Hunde zu unserem Partner in die Schweiz geschickt. Wir, das sind stray-dogs.org, eine Arbeitsgemeinschaft aus mehreren Taiwanesen und meiner Frau und mir. Unser Partner in der Schweiz ist ein Hundeenthusiast, der in einem traumhaften Tal in den Bergen lebt und offiziellen Status als Tierasyl seitens der schweizer Bundesregierung geniest. Die Fotos oben zeigen, wie herrlich die Tiere bei ihm leben, sie haben nicht nur ein großes Freigelände, sondern dürfen sogar ins Haus hinein und mit ihm wohnen. Ein Teil seiner Hunde, insbesondere die Versehrten, dürfen bei ihm bis an ihr Lebensende bleiben, die gesunden vermittelt er vorsichtig weiter, wobei durch Nach- und Vorkontrollen sichergestellt, dass sie in gute Hände kommen. Bonita aus unserer ersten Versendung hat bereits ein endgültiges Zuhause bei einer schweizer Familie gefunden und anonymisierte Bilder davon werde ich bald auch hier zeigen. Bei unserem Billy, der diesmal dabei war, ist jedoch etwas schiefgegangen, denn er war schon Anfang 2007 operiert worden wegen eines Beinbruchs (er war mit gebrochenem Bein auf der Straße von unserem Mitglied aufgelesen worden) und schien hier in Taiwan eine tolle Genesung durchzumachen, denn mit dem geschienten Bein konnte er wieder laufen. Das alles war lange bevor es uns als Arbeitsgemeinschaft gab, denn wir haben erst Ende 2008 zu existieren begonnen.
Jedenfalls verschlechterte sich Billys Zustand durch den Transport in die Schweiz sehr, er humpelte stark und sogar ein angebrochenes Becken wurde festgestellt. Wir haben davon nichts bemerkt gehabt, sicher auch, weil er damals nicht so viel Bewegung bei uns hatte, da 2008 noch kein Gehege bei uns zur Verfügung stand und die Hunde leider angeleint waren oder in kleineren Gehegen, natürlich mit Auslauf zwischendurch.
Wir sind unserem Partner sehr dankbar, der eine kostenlose Behandlung durch einen Spezialisten in Norddeutschland organisiert hat und so ist Billy mit repariertem Bein und schmerzfrei schon wieder zu Hause und tollt im Schnee herum. Das war uns allen ein schönes Weihnachtsgeschenk. Billy soll noch eine weitere Operation erhalten und wird dann bei unserem schweizer Partner als Privathund bleiben können. Das war eine schöne Weihnachtsgeschichte, auch wenn jetzt die deutsche Übersetzung zu spät kommt.
Wir sehen uns in Zukunft die Röntgenbilder zusammen mit unserem Partner an, um Unetdecktes in Zukunft vor der Verschickung zu finden. Unsere Tierärzte hier hatten Billy für gesund erklärt. Egal, jetzt hat er es gut und wir freuen uns für ihn und wünschen ihm lange Abenteuer im schweizer Schnee...

Keine Kommentare: