Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, Oktober 22, 2008

German citizen got shot at while driving on Highway


homepage teichert-online.de( ) , Formosablog(X), Techblog( )


German below, Deutsch unten!

A German citizen caught a bullet on the Highway, when he got into a competition with another driver. The incident happened on Freeway 1 driving from Tainan to Kaoshiung (middle and Southern Taiwan). While Taiwan is a peaceful hospitable country, driving is certainly dangerous for visitors. As Taiwanese people smile and obey all their life, as it is custom in a Confucian society where one is supposed to be a small part of the whole society, they choose traffic as one means of letting off some steam. In Northern Taiwan drivers in a rage might force your car to stop and attack you with baseball bats and even Japanese swords, whereas in Southern and middle Taiwan guns are quite popular to sort out a little traffic dispute. And come on, the Taiwanese driver wasn't faster than the foreigner, he didn't have a truck to drive him off the road (as the truck drivers do down South), so what else could he have done. This is Taiwan after all.

Nobody was hurt, but the car's windows where smashed from the bullet. Police is investigating. Yeah, and the baker man is baking bread.

Chinese source
Source from Forumosa.com

Foto: Ludigel (... driving in Taiwan's traffic is dangerous. Keep your eyes straight ahead on the important stuff...)


Other articles on "driving in Taiwan":

The blue truck of death

I have a driving license and real vacation
Tigra fever in Taiwan
Securing Taiwan's traffic
Accidents and cars from the Chinese Mainland
Wife sinks car



German, Deutsch:

Als ich die Mitteilung las, wurde mir ganz schwummrig und ich habe mich schnell im Spiegel angeschaut. "Deutscher auf Highway angeschossen", hieß es da im Ausländerforum forumosa.com. Weil es hier so wenig Deutsche gibt, kriegt man da ja einen Schreck, wenn man selber einer ist. Kugeln hatte ich nirgends stecken und Schießereien auf Taiwans Straßen gehören auch ehr zur Ausnahme, auch wenn es sonst rabiat zugeht und das Fahren in Taiwan ehr einem Computerspiel als realem Straßenverkehr gleicht. Der betroffene (OK, hier bietet sich ein Wortspiel an) Deutsche hat gottseidank überlebt, jedoch eine Fleischwunde davongetragen. Laut Taiwan-TV trug sich der Fall so zu, dass der auf der Außenspur fahrende deutsche Geschäftsmann mit seinem PKW beschleunigt habe, weil die ganze Zeit ein anderer PKW links neben ihm herfuhr. In der Tat ist das hier nicht die deutsche Autobahn und die Leute eiern auf allen Spuren mit allen Geschwindigkeiten herum und überholen auf jeder Seite. Überholt hat hier aber keiner, sondern scheinbar gab der Deutsche schließlich Gas. Der Taiwanese auch und als er nicht davonziehen konnte, zog er eine Pistole und zerschoß dem von dem Deutschen gesteuerten PKW beide Seitenscheiben vorne und verletzte dabei den Fahrer. Der Vorfall war (vermutlich) auf dem Highway 1 und lt. Angabe zwischen Taichung und Kenting.

Grundsätzlich warne ich davor, in Taiwan ein Fahrzeug selbst zu steuern, es sei denn man kennt afrikanische oder asiatische Fahrkünste und hat entsprechende Überlebensstrategien parat. Im Süden Taiwans, wo der Vorfall stattfand, muss man in der Tat manchmal damit rechnen, dass Schusswaffen bei Konflikten eingesetzt werden, denn die Mafia und kleine Gangestergruppen sind dort reichlich vertreten. Hier im Norden schießt allerdings niemand, wohl aber fahren Leute hinten extrem dicht auf und wenn man nicht Platz macht, überholen sie urplötzlich durch starkes Beschleunigen rechts und drängen sich vor einem rein, auch wenn da gar kein Platz ist. Oder irgendwer zieht von rechts vom Standstreifen, den er als Überholspur nutzt, bis ganz nach links quer über alle Spuren und schiebt sich in den knappen Sicherheitsabstand anderer Fahrzeuge hinein, wenn man glück hat noch ohne Licht, dann blendet es nicht so. Oder Autos bremsen vor einem scharf, wenn man hinter sie auf die Spur zieht aus reiner Bösartigkeit. Besonders nett, wenn der Fahrer die Bremsleuchten entfernt hat, die verbrauchen nur unnötig Strom und durch Auffahrunfälle kann man ja Geld verdienen.

Auch wenn Taiwan ein reiches Land ist, im Verkehr hier ist man so dritteweltig, dass es verwunderlich ist bei dem hohen Anspruch des Landes als Computerigenieurbüro der Welt etc.

Oh jeh, gleich muss ich wieder eintauchen in das Chaos. Erst gestern Abend wollte ein 'Nese mit seinem alten Nissan meine Frau im Corsa von hinten bedrängen. Aber da bin ich mit unserem SUV dazwischen und habe auf die Bremse getreten. Hoffentlich hat er sich den Betelnusspriem dabei aufs Hemd gespuckt vor Schreck....

Keine Kommentare: