Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, September 25, 2008

Foreigner murdered in Danshui


homepage teichert-online.de( ) , Formosablog(X), Techblog( )

German below, Deutsch unten!

ENGLISH:
[Danshui, Northern Taiwan]
As can be concluded from various battle threats on Forumosa.com, Taiwan's expat forum, a foreigner, being employed in a bar-restaurant called "La Mer" had died in Danshui about a week after being severely beaten up. In the assault, bar stools or similar (some speak of iron rods) were used, inflicting heavy injuries on his body. The post mortem examination revealed a previous severe liver condition, including cirrhosis and even a tumor. The foreigner had been attacked by locals, probably in relation to his relations to the other sex. Some in the forum speak of a over-zealous "ex". Apparently murder charges had been brought up, though I would not be surprised if Taiwan prosecution would forget about the bar stools or iron rods and rather make this death caused by sickness.
People seem to think to beat someone "into" the ER room might be tolerable as long as he survives. However, no-one thinks about the medical conditions the victim might have.

I repeat my warning that heavy-drinking areas are a bad place for a foreigner to be in Taiwan [unless your home is a heavy drinking area, in that case that's excluded].

See the original discussion threat (now spread in several): http://forumosa.com/taiwan/viewtopic.php?f=8&t=72836

See a similar case (foreigner got shot at, but survived) here: http://bobhonest.blogspot.com/2008/09/how-to-drink-in-taiwan.html


Taiwan is a friendly and safe country. Look closely, the fist is smiling...



German, DEUTSCH:

Ein Ausländer, der in einem "Bar-Restaurant" namens "La Mer" im "Badeort" (ein taiwanesischer Badeort ist allerdings ein Widerspruch in sich, baden sollte man in Taiwan in Gewässern und im Meer nur mit bereitstehendem Krankenwagen) Danshui gearbeitet hat, ist offensichtlich totgeprügelt worden, vergleiche den Forumosa-Link oben (erster Link). Seine Exfreundin soll Schläger angeheuert haben, wird gemunkelt. Da der Ausländer scheinbar eine sehr kritische Niere hatte (Zierrose und Tumor), ist er etwa eine Woche nach den Schlägen, bei denen Barstühle oder sogar Metallrohre durch eine größere Gruppe von Taiwanesen eingesetzt worden sind, (vermutl.) an Leberproblemen verstorben. Leider ist wenig Genaues zu erfahren.

Gebetsmühlenhaft könnte ich jetzt wiederholen, dass Taiwan ein sicheres Reiseland ist. Es gibt aber zahlreiche Vorfälle, bei denen Ausländer in Zonen hohen Alkoholkonsums (also Bars, Rotlichtviertel, Discos) angegriffen und oft schwer verletzt worden sind und oft ist eine taiwanesische Dame irgendwo im Hintergrund. Bloßer Blickkontakt kann schon reichen, alkoholisierte Einheimische entsprechend zu erregen. Ich wiederhole noch mal, in Taiwan unterdrückt man fast lebenslang seine Gefühle und lächelt immer nur, da ist Alkohol ein Ventil für unterdrückte Emotionen, siehe auch meinen letzten Artikel dazu:

http://bobhonest.blogspot.com/2008/09/how-to-drink-in-taiwan.html

Also: alles super sicher in Taiwan, solange man als Langnase kein Bier trinkt. Übrigens reichen den meisten Taiwanesen schon 3 kleine Bier, um sich ein einen "TaiwaHn-nesen" zu verwandeln, daher trinkt man besser zuhause.

Bieltlinken nul fül Einheimische! Na dann ist ja alles gut...

EDIT: liegt in der letzten Zeit Ausländerfeindlichkeit in der Luft in Taiwan? Die Medien Taiwans liefern ja fast immer ein Zerrbild von Ausländern. In einer TV-Serie flimmerte neulich eine Folge über den Schirm, in dem zwei langhaarige Gängster europäischen Aussehens in Geschäftsmannskleidung einem kleinen taiwanesischen Jungen einen Lutscher zertraten und sich arrogant aufführten. Zwei schwarze Ausländer waren auch noch bei der fiktiven Gruppe. Bei solchem Zeug muss man sich nicht wundern...

Keine Kommentare: