Dieses Blog durchsuchen

Montag, Juni 09, 2008

South-Korea vacation


Taiwanblog goes Koreablog :-)

homepage teichert-online.de( ) , Formosablog(X), Techblog( )


German below, Deutsch unten !

ENGLISH:

Oh how clean it was, Jijo island in South Korea. There are many more spellings for this island, but it's the big one South of South Korea, so you can't really miss it. People drove their Korean cars (they hardly have any others) slowly and carefully on not very crowded roads, obeying traffic laws, almost never honking and basically without crashing into each others. How much the Taiwanese could learn from them. Streets where sterile, super clean, no food stalls, no rotten garbage on public streets, no lawns and parks turned into garbage dumpsters and no dead rats lying about, so much unlike my beloved Taipei in Taiwan. The air was clean, so also my nose, used to a lot of distress in Northern Taiwan, had a break (if you are Taiwanese, dear reader, don't think this this is unfair, Taiwanese simply don't seem to have the same sense of smell, so you can't really tell).

Koreans did not take any notice of me, no waiving, no staring open-mouthed at me (in Taiwan I am often afraid they might crash with their scooter into a wall or something) and ... no scooters on the holiday island.

But this first Korea blog entry is only about tourist pictures taken by the travel guide, taken by the tour people, so don't look at the pix, they are only posted here to be watched by relatives. Unless you think you may be a distant cousin of mine: RUN as long as you still can and don't watch the pix.

Was the gentleman in the middle my fellow-Taiwan-blogger Luo You? This has never been revealed, he was rather silent being so close to my wife.

Wife rolling Kim-Chi. Does TIME sue people making fake TIME covers? This has become an epidemic.

Note the long rock in the back, this rock probably gave way the culture of "mushroom man" stone figures all over the island, who are, yes, also a fertility symbol and shaped like a "Hinkelstein" from the French Asterix comics , only with a hat.

The Kim-Chi shop also allowed to pose in traditional closing. Damned, twenty years ago I had two tiny dimples on my cheeks, now my cheeks ARE the dimples...

But traveling in a Taiwanese travel group was a hassle. Hours on the bus, the yellow travel guide NEVER EVER stopping to talk in Mandarin Chinese extremely loud over the speakers and then being brought to a sight seeing location, having 10 or 20 minutes time to view it, running around in a pack and being told what to photograph and under which angle, only to run for the bus again which already had the motor running. Taiwanese really know how to relax...



German, Deutsch:

Mein Urlaub auf der südkoreanischen Insel Jijo (für die es noch zig andere Schreibweisen gibt), wäre ausgesprochen erholsam gewesen, wenn die Reiseleitung nicht gewesen wäre und wenn es nicht eine dieser taiwanesischen Gruppenreise gewesen wäre, wo man in einer Horde aus dem Bus getrieben wird, nur 10 Minuten für einen Park oder Wasserfall mit Fruchtbarkeits-Pilz-Hinkelsteinen zum anfassen hat, gleich noch den genauen Winkel fürs Foto vorgeschrieben kriegt und dann schon wieder zurück zum Bus hastet, dessen Motor schon läuft. Dort angekommen, kräht die Reiseleiterin die ganzen zwei Stunden in Mandarinchinesisch überlaut aus den Lautsprechern, bis es wieder heißt: Schweinegalopp!

Taiwanesen sind Weltmeister im entspannenden Urlaub, das muss man wirklich sagen. Oben sind ansonsten Fotos zu sehen, die von der Reiseleitung gemacht wurden, die üblichen Tourifotos, die man sich bitte nur anschaut, wenn man mit mir verwandt oder verschwägert ist, notfalls reicht schon ein Schwippgroßcousin im 19. Jarhundert.


Erholsam war jedenfalls, dass einen die Koreaner im Gegensatz zu den Taiwanesen im Wesentlichen ignorieren, die Straßen breit, sauber und ordentlich waren und auch Grundstücke keine Mehrzweck "Park die zwei SUVs und meine 5 Mopeds und Oma macht noch eine private Müllverbrennung auf"-Anlangen waren. Meine Nase hatte dementsprechend auch mal Erholung und ich musste für ein paar Tage nicht Schlangenlinien um Beltelnusspriem lauf, wie auf Taiwan.

Erschreckend war nur, wie in einem der Parks eine ganze Mädchen-Pfadfindergruppe, alle wohl so um die 8 oder 9 Jahre, im Pulk kreischend auf mich zugerast kamen, "Hello" und "where are you from" riefen. Ängstlich versteckte ich mich hinter meiner Frau. Auch Korea hat Horror zu bieten, da habe ich keine Zweifel.
Noch nie habe ich auch so viele koreanische Autos gesehen, andere gibt es kaum, wer also viele Kanten und schiefes Design mag, kann gerne mal Südkorea besuchen, Jijo jedenfalls ist eine Reise wert.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Gerade heute sagte meine Frau, dass ich wieder fetter geworden bin. Wenn ich "mein Foto" sehe, kann ich nur sagen, dass das stimmt. Best regards, Luo You